Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Damals Friedrich

Das Buch hat mich als Jugendlicher tief berührt und jetzt liest es meine Tochter: „Damals war es Friedrich“. Die traurige Geschichte von zwei Freunden in Nazideutschland, der eine Jude, der andere nicht.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 20.04.2018

Salomo sprach: 

Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe? 1.Könige 8,27

Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen. 1.Johannes 4,12

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Die Orgel der Schlosskirche wird eingeweiht

Eine neue ‚Klais‘ im Herzen Bonns

Eine beeindruckende Eleganz sowie eine in diesem Kirchenraum bislang nie gehörte Gravität, also Klangtiefe, zeichnet die neue Orgel der Schlosskirche aus. Da kommen sogar die Profis, Schlosskirchenkantor Miguel Prestia und Johannes Geffert, ins Schwärmen.

Breiter und präsenter als jede Orgel zuvor und doch nicht wuchtig, ja geradezu grazil: die neue Orgel in der Schlosskirche (Foto: Boris Schafgans) LupeBreiter und präsenter als jede Orgel zuvor und doch nicht wuchtig, ja geradezu grazil: die neue Orgel in der Schlosskirche (Foto: Boris Schafgans)

Kirchenmusikdirektor Prof. Johannes Geffert spielt das festliche Auftaktkonzert am Sonntag, 6. Mai 2012, um 18.00 Uhr. Gemeinam mit Universitätsprediger Prof. Dr. Reinhard Schmidt-Rost, dem Bonner Orgelbauer Philipp C.A. Klais, Prof. Dr. Gisbert Knopp, dem Denkmalschutz-Beauftragten der Bonner Uni, Verleger Winrich C.-W. Clasen sowie Pfarrer Dr. Thomas Hübner, "Spiritus rector" des Projekts und Sachverständiger in Sachen Orgelbau für die rheinische Landeskirche, stellten die beiden Orgelvirtuosen Prestia und Geffert das neue musikalische Aushängeschild im Herzen der Universität, im Zentrum der Stadt vor.

Schon der Aufbau der neuen Orgel war ein Kunstwerk (Foto: Boris Schafgans) LupeSchon der Aufbau der neuen Orgel war ein Kunstwerk (Foto: Boris Schafgans)

Hören und schauen Sie: Podcast zur neuen Orgel der Schlosskirche

Die Spannung zuvor hätte nicht größer sein können. Sehnsüchtig wurde der Klangkörper erwartet. Nachdem das Vorgängerinstrument Ende vergangenen Jahres abgebaut – und durch eine Übergangsorgel ausgetauscht – worden war, stiegen mit jedem hauptmusikinstrumentlosen Monat die Erwartungen an die spätbarocke Bachorgel. Deren Realisierung hatte eine Schweizer Stiftung mit Unterstützung der Universität sowie privater Spender möglich gemacht. Zeitgleich wurde in der Kölnstraße bei dem Bonner Traditionsorgelbauer Klais intensiv gearbeitet. Die Herstellung war dabei so vielseitig wie das Instrument selbst: von der Abholung der nötigen Hölzer, über die Produktion der Metalle bis hin zur feinfühligen Anordnung der einzelnen Bestandteile hatte der Betrachter das Gefühl, sich in den Werkstätten unterschiedlichster Professionen zu befinden.

Milimeterarbeit: die Montage der Prospektpfeifen (Foto: Boris Schafgans) LupeMilimeterarbeit: die Montage der Prospektpfeifen (Foto: Boris Schafgans)

Das renommierte Bonner Fotoatelier Schafgans hat diesen historischen Prozess mit der Linse aufmerksam begleitet. Und je näher die Fertigstellung rückte, umso unzweifelbarer wurde die Erkenntnis, dass hier nicht nur eine Schreinerei, eine Metallfabrik oder ein Ingenieurbüro tätig waren, sondern ein Instrumentenbauer, der jeden Prozessschritt auf professionelle Weise beherrscht. Im Frühjahr war es dann soweit: Hölzerne Pfeifen, metallene Prospektpfeifen, Manubrien mit Porzellanschildchen & Co. wurden in ihr neues Domizil transportiert und vor Ort in Millimeterarbeit zusammengeführt: Nun Mai 2012: Die Schlosskirche, das evangelische Kleinod im Herzen der Stadt, mitten im Hauptgebäude der Universität, erklingt in neuem Glanz: Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen.

Mit seinen rund 1.600 Pfeifen und 28 Registern auf zwei Manualen und Pedal ist die Klaisorgel der erste vollständige Orgelneubau in Bonn seit den 1960-er Jahren. Eine Besonderheit ist das eingebaute Glockenspiel, das auf ein in kurfürstlicher Zeit vorhandenes Glockenspiel am Nordostturm des Schlosses anspielt. Auch ein so genannter "Zimbelstern" durfte an der neuen Orgel nicht fehlen. Dabei handelt es sich um ein rotierendes mechanisches Spielwerk mit kleinen, von außen nicht sichtbaren Glöckchen ("Zimbeln"), das von außen durch einen prägnanten Stern auf der Vorderseite des Orgelprospekts erkennbar ist und durch seinen hellen Glockenklang besonders feierliche Akzente setzt.

Die Schlosskirche dient heute an den Sonntagen des Semesters den evangelischen Universitätsgottesdiensten. Auch wird sie oft für Konzerte der Schlosskirchenkantorei und des Orchesters der Schlosskirche sowie für Vorträge genutzt und ist ebenfalls sehr beliebt für Trauungen und Taufen.

Hier lesen Sie Informationen zur Schlosskirche.

Konzertreihe zur neuen Orgel

Sonntag, 6. Mai, 18.00 Uhr
Die Orgel als Soloinstrument – Konzert 1 zur Einweihung der neuen Klais-Orgel in der Schloßkirche: Werke von Bach, Mozart, Beethoven u.a. / Johannes Geffert (Orgel)

Sonntag, 20. Mai, 19.30 Uhr
Die Orgel als Kammermusikinstrument – Konzert 2 zur Einweihung der neuen Klais-Orgel: Werke von Bach, Händel, Cimarosa u.a. / Barbara Hebborn (Sopran), Siegfried Borggrefe (Oboe) Birgitta und Andreas Winnen (Violinen), Miguel Prestia (Orgel)

Sonntag, 3. Juni, 19.30 Uhr
Die klassische Kombination: Trompete und Orgel – Konzert 3 zur Einweihung der neuen Klais-Orgel: Werke von Corelli, Bach, Mendelssohn u.a. / Christoph Müller (Trompete), Miguel Prestia (Orgel)

Sonntag, 17. Juni, 19.30 Uhr
Die Orgel im Zusammenspiel mit Chor und Orchester - Konzert 4 zur Einweihung der neuen Klais-Orgel: J. S. Bach: Kantaten 29 "Wir danken dir" , 146 "Wir müssen durch viel Trübsal in das Reich Gottes eingehen", Orchestersuite Nr. 4, D-Dur BWV 1069 / Solisten; Chor der Apostelkirchengemeinde; Kantorei und Orchester der Schloßkirche; Ltg. Miguel Prestia, Johannes Geffert (Orgel) / Kartenvorverkauf ab 22. Mai: Musikhaus Tonger

Tipp: Festschrift zur Orgel, ihrer Geschichte und dem Neubau

Ausführliche Infos rund um die musikalische Geschichte der Schlosskirche, deren Orgeln und vor allem das neue Instrument mit eindruchsvollen Bildern finden Sie in der hochwertigen Festschrift: Thomas Hübner / Reinhard Schmidt-Rost (Hg.): Orgelpunkt - Die Geschichte und die Orgeln der Schloßkirche zu Bonn mit 22 Farbtafeln von Boris Schafgans, CMZ-Verlag Rheinbach 2012, 360 S. (103 z.T. farbige Abb.), 25 €

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Andrea Hillebrand/Joachim Gerhardt / 02.05.2012



© 2018, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.