Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Am Berg

Bergwandern eröffnet neue Horizonte, es öffnet auch die Seele. Diese wunderbare Erfahrung kann man jetzt im Wandermonat September machen, nicht nur in den Alpen. Auch die Bibel erzählt davon:

> weitere Informationen

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Evangelische Kirchengemeinde Vorgebirge lädt ein

Herzlicher Abschied: Pfarrerin Susanne Back-Bauer verlässt Alfter

Pfarrerin Susanne Back-Bauer verlässt ihre Pfarrstelle in Alfter. Die evangelische Kirchengemeinde Vorgebirge nimmt herzlich Abschied und lädt ebenso ein: Samstag, 13. Juli 2013, um 17.00 Uhr im Gemeindezentrum am Herrenwingert.

Pfarrerin Susanne Back-Bauer verlässt nach zehn erfüllten Jahren ihre halbe Pfarrstelle in Alfter. (Foto: privat) LupePfarrerin Susanne Back-Bauer verlässt nach zehn erfüllten Jahren ihre halbe Pfarrstelle in Alfter. (Foto: privat)

Pfarrerin Back-Bauer (56) ist äußerst geschätzt in ihrer Gemeinde, die sie nun nach gefüllten zehn Jahren aus familiären Gründen verlässt. Sie zieht eine sehr positive persönliche Bilanz: „Die Arbeit im 3. Pfarrbezirk der Evangelischen Kirchengemeinde Vorgebirge, im Ort Alfter, einer jungen Gemeinde mit einem modernen Gemeindezentrum, beinhaltete ein breites Spektrum an Entwicklungsperspektiven. Kennzeichnend für das Gemeindeleben sind ein kreatives und anregendes Miteinander und das ehrenamtliche Engagement Vieler in den verschiedensten Bereichen.

Mir lagen die erfolgreiche Fortentwicklung des Gemeindelebens und eine offene, einladende Atmosphäre im Gemeindezentrum besonders am Herzen. Die gottesdienstlichen Angebote – auch gerade für Kinder und junge Familien – wurden von mir erweitert. Zahlreiche, oftmals mit Gruppen vorbereitete Gottesdienste, auch in neuen Formen, habe ich gern in dem schönen ovalen Kirchraum mit der flexiblen Bestuhlung gefeiert. Besonders wichtig waren mir auch kulturelle Angebote, um die Menschen zu ermuntern mitzumachen.

Außerdem gehörte die Trägerverantwortung für die integrative Matthias-Claudius-Kindertagesstätte zu meinen Aufgaben. Hinzu kamen Konfirmandenunterricht und die Zusammenarbeit mit den Schulen in Alfter. Der jährlich im November stattfindende ökumenische Kinderbibeltag mit 60 Kindern und über 20 jugendlichen und erwachsenen Mitwirkenden war für mich immer etwas ganz Besonderes.

Daneben wollte ich aber auch die Älteren nicht aus dem Blick verlieren und habe daher eine Besuchsdienstgruppe aufgebaut, um ältere Gemeindeglieder, die krankheits- oder altersbedingt nicht mehr an den Gottesdiensten oder Veranstaltungen teilnehmen können, zu Hause oder im Altenheim zu besuchen. Zusätzlich gibt es das jährliche Geburtstagsfest für alle, die schon etwas länger auf der Welt sind, was sich großer Beliebtheit erfreut.“

Rückblick auf den beruflichen Lebensweg

Ein Wechsel aus einer Pfarrstelle ist immer auch Anlass, auf den beruflichen Lebensweg zurückzublicken und zugleich Ausblick zu halten. Susanne Back-Bauer erinnert sich:

„Vor meiner Anstellung als Pfarrerin mit halbem Dienstauftrag in Alfter 2003 war ich Gemeindepfarrerin in Monheim (Kirchenkreis Leverkusen). Davor war ich viele Jahre Pfarrerin der württembergischen Landeskirche, zunächst auf der Schwäbischen Alb und später in Stuttgart und zuletzt arbeitete ich in der Klinikseelsorge in der Universitätsklinik Tübingen.“

Ausblick

„Nach meiner Beurlaubung aus familiären Gründen, in der ich mich auch in meinen persönlichen Schwerpunkten Seelsorge und Beratung weiter fortbilden werde, möchte ich eine neue Pfarrstelle in der rheinischen Kirche antreten.“

In einer wichtigen Funktion bleibt Susanne Back-Bauer auf jeden Fall der Region erhalten. Sie wird auch weiterhin Vorstandsmitglied in der Telefonseelsorge Bonn/Rhein-Sieg sein und dort die Evangelische Kirche vertreten.

Abschiedsgottesdienst am Samstag, 13. Juli 2013 in Alfter

Einladung zum Abschiedsgottesdienst am Samstag, 13. Juli 2013, um 17.00 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum Alfter, Am Herrenwingert 1, 53347 Alfter, mit anschließendem Empfang.

Weitere Infos: www.vorgebirge-evangelisch.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

EB/Joachim Gerhardt / 01.07.2013



© 2017, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.