Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

mehr
Wort zum Sonntag

Luther 2017

Es drohte der Bann und damit der Ausschluss aus der Kirche. Daher schrieb Martin Luther noch einmal persönlich an den Papst.

mehr
Termine zum Jubiläum in Bonn und der Region
Termine zum Jubiläum in Bonn und der Region mehr
Spendenbutton
Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

mehr

Losung

für den 23.03.2017

Die Nationen, die dann rings um euch übrig geblieben sind, werden erkennen, dass ich, der HERR, aufgebaut habe, was niedergerissen war, bepflanzt habe, was verwüstet war.

Hesekiel 36,36

mehr
Gottesdienste
Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

mehr
Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Musik

Abraham, Religionsstifter und „Vater der Völker“. Sein Leben – eine Oper?

Um den biblischen Abraham und seine Bedeutung für Christen, Juden und Muslime dreht sich ein hoch ambitioniertes Musikprojekt im November in der Bonner Kreuzkirche sowie in Düsseldorf. Hier das ganze Programm ab dem 3. November 2014 auf einen Blick:

Verbindet Musik aus vielen Traditionen: Daniel Schnyder hat das Werk ABRAHAM komponiert (Foto: Anja Tanner) LupeVerbindet Musik aus vielen Traditionen: Daniel Schnyder hat das Werk ABRAHAM komponiert (Foto: Anja Tanner)

Rund 200 Sängerinnen und Sänger bereiten sich zurzeit in Düsseldorf und Bonn vor auf die Uraufführung der Oper "ABRAHAM" am 13. November in der Johanneskirche Düsseldorf, die Aufführungen in der Bonner Kreuzkirche folgen am 20, 22. und 23. November.

Die Oper hat düsseldorf festival! bei dem bekannten schweizerisch-amerikanischen Komponisten und Saxophonisten Daniel Schnyder in Auftrag gegeben. Schnyders groß angelegtes Werk für Chor, Solisten und Orchester mit einer Klangwelt zwischen Klassik, Jazz und Global Music verbindet europäische Konzertmusik mit musikalischen Traditionen des Vorderen Orients, setzt Oud und Nay-Flöte ebenso ein wie E-Piano und Saxofon. Sein Werk, das als Nachschlag zum eigentlichen düsseldorf festival! 2014 uraufgeführt wird, beleuchtet die Entstehungsgeschichte und die Konflikte der drei monotheistischen Religionen – und erzählt deshalb auch eine Geschichte von heute.

Die Aufführung dieser Oper soll ein Zeichen setzen für Toleranz, die Freiheit des Glaubens und gegenseitiges Verständnis, nach dem Motto des Weltreligions-Theologen Hans Küng „Ohne Religionsfrieden gibt es keinen Weltfrieden.“

"ABRAHAM" steht im November in der Kreuzkirche Bonn dreimal auf dem Programm, dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Begegnungsabenden sowie Angebote für Kinder und Jugendliche.

Alle Termine und Infos: www.kreuzkirche-bonn.de/kirchenmusik
............................................................................

Daniel Schnyder: Abraham - Eine Oper von heute

Uraufführung
Donnerstag, 13. November, 20 Uhr | Johanneskirche Düsseldorf
Samstag, 15. November und
Sonntag, 16. November, jeweils 19 Uhr
| Johanneskriche Düsseldorf
Karten-Vorverkauf für die Düsseldorfer Termine ab sofort bei duesseldorf festival!
.............................................................................................
Bonn-Premiere
Donnerstag, 20. November 2014, 20 Uhr | Kreuzkirche Bonn
Samstag, 22. November und
Sonntag, 23. November jeweils 20 Uhr
| Kreuzkirche Bonn
Karten-Vorverkauf für die Bonner Termine ab sofort bei BONNTICKET
Komposition, Libretto: Daniel Schnyder
Inszenierung: Gregor Horres
Projektion, Licht: Kanjo Také

Abraham (Bass): Mischa Schelomianski
Hagar (Sopran): Theresa Nelles
Sarah (Alt): Sanja Radisic
Isaak (Tenor): Raphael Pauß
Ismael (Bariton): Rabih Lahoud
Saxofon: Daniel Schnyder
Nay und Oud: Bassam Saba
Ethnische Percussion: Tareq Rantisi
Chöre: Kantorei der Kreuzkirche Bonn, Kantorei der Johanneskirche Düsseldorf
Orchester: düsseldorf festival! Orchester
Leitung: Kantor Wolfgang Abendroth (Düsseldorf) und
KMD Karin Freist-Wissing (Bonn)
In Zusammenarbeit mit dem düsseldorf festival!
Spieldauer: 90 Minuten + Pause
............................................................................................

Drei Begegnungsabende mit Diskussion, Essen, Trinken und Musik

In den drei Begegnungsabenden besteht die Möglichkeit, sich dem Thema ABRAHAM auf sehr unterschiedliche, aber aktuelle Weise zu nähern. Daniel Schnyder: "Wir leben in einer Zeit, in der Toleranz zu den wichtigen Werten unserer Gesellschaft gehört. Trotzdem erleben wir Ausgrenzung, Angst und Ablehnung von fremden Kulturen, religiös motiviertem Fanatismus weltweit, auch in direkter Nachbarschaft.

Im Rahmen des Abraham-Projektes haben wir für die drei Begegnungsabende Menschen eingeladen, die sich dem entgegenstellen, Menschen, die schon viele Jahre einen interkulturellen und interreligiösen Weg beschreiten. Menschen, die sich einer Religion/ Kultur verschrieben haben und trotzdem tolerant sein wollen.

Die Referentinnen und Referenten wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen und Fragen diskutieren, die unser menschliches Miteinander im Kern betreffen: Ist es möglich, in echtem Frieden miteinander zu leben und unterschiedliche Religionen/Kulturen zu respektieren, oder schließt Religion ein wirkliches Miteinander aus? Wir wollen gemeinsam hören, kontrovers diskutieren, verstehen, kennenlernen, akzeptieren, respektieren. Bei Essen, Trinken und Musik auf der ABRAHAM-Bühne in der Kreuzkirche kommen Sie zu Wort."

Eintritt: jeweils 18,- Euro (erm. 12,- Euro)
Vorverkauf bei BONNTICKET

1) "Ohne Sarah keine Abrahamsgeschichte"
Die Rolle der Frau in den drei Weltreligionen/Kulturen
Mo, 3.11. um 19.00 Uhr
| Kreuzkirche Bonn
Alina Treiger, Rabbinerin (Oldenburg)
Prof. Sumaya Farhat-Naser, Schriftstellerin (Birseit/Palästina)
Hanim Ezder, (muslimisches Familienzentrum Köln)
Anne-Kathrin Quaas, evang. Theologin (Bonn)
Annette Esser, kath. Theologin (Köln)
Ulrich Nitschke (Moderation)

2) "Mein Abraham oder dein Abraham"
Kampf der Religionen oder Respekt vor dem Anderen
Di, 18.11. um 19.00 Uhr,
Kreuzkirche Bonn
Theologischer Begegnungsabend
Prof. Jonathan Magonet, Judentum (London)
Prof. Karljosef Kuschel, Christentum (Tübingen)
Halima Krausen, Islam (Hamburg)
Dr. Detlev Prößdorf (Moderation)


3) "Israel - ein jüdischer Staat oder ein Staat für die Juden?"
Auseinandersetzung mit dem jüdischen Narrativ angesichts der aktuellen Konfliktlage im nahen Osten

Fr, 21.11. um 19.00 Uhr | Kreuzkirche Bonn
Judith Bernstein, Israel
Dr. Reiner Bernstein, Israel

.......................................................................................

Interaktive Probe für SchülerInnen
Sonntag, 9.11. von 18.00-19.00 Uhr
| Kreuzkirche Bonn
Eintritt frei

.........................

Briefe an Gott
"Ihr steht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?" (G. B. Shaw)
Ein besonderes musikalisches Event für Kinder und Jugendliche mit offenen Herzen
Freitag, 14.11. um 18.00 Uhr | Kreuzkirche Bonn
Kinder- und Jugendchöre der evang. Kirche Bonn-Holzlar
Leitung: Astrid Klocke
Eintritt frei

Volle Emotion: Hagar (Theresa Nelles) mit ihrem Sohn Ismael (Rahib Lahoud) - (Probenfoto: Joachim Gerhardt) LupeVolle Emotion: Hagar (Theresa Nelles) mit ihrem Sohn Ismael (Rahib Lahoud) - (Probenfoto: Joachim Gerhardt)

Abraham: eine Oper für heute. Foto von einer Probe in der Kreuzkirche mit der musikalischen Leiterin Karin Freist-Wissing (rechts) - (Foto: J. Gerhardt) LupeAbraham: eine Oper für heute. Foto von einer Probe in der Kreuzkirche mit der musikalischen Leiterin Karin Freist-Wissing (rechts) - (Foto: J. Gerhardt)

 

Maria Anna Meyer/ger / 13.10.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung