Wort zum Sonntag

Zweite Chance

Du bist nicht nur der, für den man dich hält. Diese Aussage kann für manche Menschen eine geradezu befreiende Botschaft sein.

mehr
Spendenbutton
Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

mehr

Losung

für den 26.08.2016

Sie zogen Daniel aus der Grube heraus, und man fand keine Verletzung an ihm; denn er hatte seinem Gott vertraut.

Daniel 6,24

mehr
Gottesdienste
Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

mehr
Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Evangelische Kirche in Bonn unterstützt alle Menschen, die am kommenden Montag gegen den "BOGIDA-Veranstaltung" demonstrieren

Superintendent Wüster: "Fremdenhass mit dem christlichen Menschenbild nicht vereinbar"

Auch die evangelische Kirche in Bonn unterstützt alle Menschen, die am kommenden Montag gegen den "BOGIDA"-Veranstaltung demonstrieren.

Die evangelische Kirche auch in Bonn macht deutlich: Fremdenhass widerspricht dem christlichen Menschenbild (Foto: epd) Die evangelische Kirche auch in Bonn macht deutlich: Fremdenhass widerspricht dem christlichen Menschenbild (Foto: epd)

"Es ist mit dem christlichen Menschenbild nicht vereinbar, Stimmung zu machen gegen Menschen, erst recht nicht gegen Menschen, die gerade alles verloren haben und hilfesuchend zu uns kommen", erklärt Superintendent Eckart Wüster vom Evangelischen Kirchenkreis Bonn. Hinter dem geplanten sogenannten "Abendspaziergang" unter dem Motto "Bonner gegen die Islamisierung des Abendlandes" verberge sich eine höchst fragwürdige Ansammlung rechtspopulistischer Gruppen und Personen, die die Not und die Angst vieler Menschen zu ihren Gunsten nutzen wollten. Das zeigten vergleichbare Veranstaltungen jüngst in anderen Städten. "Wir müssen wachsam bleiben, wenn wir das friedliche Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt und Region bewahren wollen", betont Superintendent Wüster. "Umso dankbarer sind wir für die so vielen Menschen, Vereine, Kirchengemeinden und Gruppen in Bonn und der Region, die sich aktuell für Flüchtlinge engagieren."

Weitere Infos: www.bonn-stellt-sich-quer.de

 

ger / 12.12.2014



© 2015, Evangelischer Kirchenkreis Bonn – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung