Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Leben

„Hier bist du willkommen!“ Das ist die Botschaft des drei  Meter hohen Stein-Monuments, das einen am Ufer begrüßt. Ich befinde mich im Norden Kanadas an der Hudson-Bay.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Mottoplakat zum Buß- und Bettag 2017 (Bild: www.busstag.de)

Viele Gottesdienste in Bonn und der Region

Buß- und Bettag 2017: "Um Gottes willen"

Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 22. November, laden auch in Bonn und der Region alle evangelischen Kirchengemeinden zu Gottesdiensten, einige auch zu ökumenischen Feiern.

Für den Bonner Superintendenten Pfarrer Eckart Wüster ist der Buß- und Bettag dieses Jahr besonders „ein Tag gegen Selbstgerechtigkeit und Selbstüberschätzung“ in der Politik genauso wie im persönlichen Umfeld. „Wer um die eigene Fehlbarkeit weiß, spricht achtsamer über und mit anderen Menschen“, erklärt Superintendent Wüster. Der Feiertag steht bundesweit dieses Jahr unter dem Motto „Um Gottes willen" und wirbt für einen ehrlichen und offenen Umgang sowohl mit Gott als auch mit sich selbst und den eigenen Lebensmöglichkeiten.

Als gesetzlich geschützter und arbeitsfreier Feiertag fiel der Buß- und Bettag bundesweit außer in Sachsen 1994 der Pflegeversicherung zum Opfer, „Er bleibt für uns aber auch ohne besonderen staatlichen Schutz ein Feiertag“, bekräftigt Pressepfarrer Joachim Gerhardt.

Auch ökumenische Gottesdienste

Fast alle Gottesdienste werden in den Abendstunden zwischen 18.00 und 20.00 Uhr gefeiert, um auch Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen. Manche Nachbargemeinden feiern den Buß- und Bettags-Gottesdienst gemeinsam. Einige sind  ökumenisch wie in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt. Hier feiern inzwischen schon in guter Tradition Pfarrerin Ulrike Veermann und Dechant Bernd Kemmerling von Sankt Sebastian gemeinsam diesen ursprünglich evangelischen Feiertag (19.00 Uhr, Reuterstraße 11).

Musik aus Händels „Messias“ in Trinitatis

Besonders musikalisch wird es  im Gottesdienst am Buß- und Bettag wieder in der Trinitatiskirche in Endenich (Brahmsstraße 14. Um 20.00 Uhr erklingt dort Musik aus Händels „Messias“ mit Solisten, Chor und Orchester unter musíkalischer Leitung von Burkhard Müller, Liturg ist Pfarrer Uwe Grieser.

Gottesdienst verbindet Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis

Zu einem gemeinsamen Gottesdienst die Stadtgrenzen übergreifend laden wieder die evangelischen Kirchengemeinden aus Hersel, Auferstehungskirche (Bonn-Venusberg/Ippendorf) und Friedenskirche (Bonn-Kessenich/Dottendorf) ein, dieses Jahr um 19.30 Uhr in der Friedenskirche in Kessenich (Franz-Bücheler-Straße) mit den Pfarrern aller drei Gemeinden, Stefanie Graner, Ingo Siewert und Dr. Udo Schwenk-Bressler. In der Krypta der Kreuzkirche, der evangelischen Stadtkirche in Bonn, lädt Pfarrer Rüdiger Petrat um 18.00 Uhr zum Gottesdienst mit Abendmahl.

Diese Übersicht wird laufend ergänzt.

Hier alle Gottesdienste zum Buß- und Bettag im Kirchenkreis Bonn

Weitere Infos zum Feiertag und dem Motto: www.busstag.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 14.11.2017



© 2017, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.