Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

 

Wort zum Sonntag

Fürsorglich

Wir dürfen dankbar sein für Menschen, die erkennen, was die Stunde geschlagen hat. Dafür steht der Bonner Clemens Theodor Perthes. Er lebte im 19. Jahrhundert und ist Erfinder einer Art Jugendherberge für Wandergesellen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Bild-LupeZu Gast auf der Kanzel der Evangelischen Kreuzkirche: CARE Generalsekretär Karl-Otto Zentel (Foto: CARE/Ute Grabowsky, photothek)

Kanzelreden in der Kreuzkirche mit Karl-Otto Zentel

CARE Generalskretär Karl-Otto Zentel hält Kanzelrede

Am Sonntag, 29. Oktober 2017, um 18.00 Uhr hält Karl-Otto Zentel, Generalsekretär CARE Deutschland-Luxemburg e.V., eine Kanzelrede zu: „Wer heute sät, wird morgen ernten“. Der Eintritt ist frei.

Karl-Otto Zentel ist Generalsekretär von CARE Deutschland-Luxemburg. Er studierte Afrikanistik und Islamwissenschaften und war vor seiner Karriere bei CARE elf Jahre lang Geschäftsführer des Deutschen Komitees Katastrophenvorsorge (DKKV) in Bonn.

Am Sonntag, 29. Oktober 2017 hält er um 18.00 Uhr die Kanzelrede in der Evangelischen Kreuzkirche am Kaiserplatz in der Bonner Innenstadt. Die Bibelstelle, über die er spricht,  ist das Gleichnis von den anvertrauten Talenten und steht im Matthäusevangelium (Mt, 25,14-30).

Die nächste Kanzelrede hält Kirchenmusikerin Dr. Britta Martini am Sonntag, 12. November 2017.

Zur Reihe „Kanzelreden“ :

Die „Kanzelrede“ ist eine Sprachform, die zwischen der Predigt und dem Vortrag anzusiedeln ist. Sie legt einen biblischen Text aus und wird von der Kanzel gehalten. Menschen des „öffentlichen Lebens“ werden gebeten, einen Bibeltext ihrer Wahl aus ihrer persönlichen Perspektive zu beleuchten. Einen zweiten Schwerpunkt bildet die Kirchenmusik, die die Kanzelrede nicht nur rahmt, sondern eine alternative Form der Interpretation biblischer Texte bietet.

Eine Kooperation vom Evangelischen Forum Bonn, der Evangelischen Kreuzkirchengemeinde und dem Evangelischen Kirchenkreis Bonn.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / 02.10.2017



© 2017, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.