Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Haltung

​Was macht den Menschen rein? Was macht ihn unrein? Die Frage ist alt und doch brandaktuell in Deutschland im Spätsommer 2018. Der Evangelist Markus (Kap. 7) erzählt, dass sich Pharisäer und Schriftgelehrten bei Jesus beklagen, ...

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 21.09.2018

Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. 1.Mose 2,15

Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Matthäus 5,5

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

"Himmel und Erde": das Magazin der Kirchen, jeden Sonntag in ganz NRW im Lokalradio

Kirche im Radio

Gelassenheit gewinnen – aber wie?

Gelassenheit gewinnen: Die neue Jahresaktion im evangelischen Kirchenpavillon ist Thema im Lokalradio NRW. Pfarrerin Ulrike Verwold bei Radio Bonn/Rhein-Sieg.

Anmoderation: Erinnern Sie sich noch diese Werbespots von früher mit dem HB-Männchen? Das ist ja wegen jeder Kleinigkeit gleich in die Luft gegangen und brauchte erstmal ´ne Zigarette, um wieder runterzukommen. Was dem HB-Männchen damals fehlte, ist auch heute immer noch ein Thema, nämlich die „Gelassenheit“. Einfach mal cool bleiben und nicht alles so todernst nehmen …

Umfrage: (Frau1) Wenn man gelassener ist, ist alles positiver, finde ich. // (Mann) Ich hab das Gefühl, je älter ich werde, desto mehr wird’s zum Thema, weil man nachdenklicher wird, und merkt, man will ja eigentlich gelassener durchs Leben gehen – und schafft es doch oft oftmals nicht. // (Frau2) Wenn ich nicht immer wieder zurückfinden würde zur Gelassenheit, würde ich mich ja selber auflösen in Wut.

Gelassenheit ist das neue Jahresthema im Bonner Kirchenpavillon. (Foto: Joachim Gerhardt) LupeGelassenheit ist das neue Jahresthema im Bonner Kirchenpavillon. (Foto: Joachim Gerhardt)

Joachim Gerhardt: Und wer will das schon? Darum hat die evangelische Kirche in Bonn „Gelassenheit gewinnen“ zum Jahresthema gemacht. Und zwar im Kirchenpavillon, dem Kirchencafé mitten in der Innenstadt. Pfarrerin Ulrike Verwold betreut das Projekt:

Ulrike Verwold: Wir haben so ein bisschen geguckt, was dran ist bei den Leuten. Nach den Themen Hoffnung, Mut und Dankbarkeit hatten wir das Gefühl, dass Gelassenheit ein Thema ist, das die Menschen beschäftigt, im Hektik des Alltags zu schauen, ja, wie kann ich ruhiger werden, was schenkt mir Gelassenheit, wie kann ich Gelassenheit gewinnen.

Gerhardt: … und ein großer, kunstvoller „Zettelkasten“ mitten im Kirchenpavillon lädt dazu ein, das erst einmal aufzuschreiben: Wo wünsche ich mir mehr Gelassenheit? Viele haben sich in den ersten Tagen der Aktion schon beteiligt:

Ulrike Verwold: Manche Sachen sind ganz allgemein wie zum Beispiel: Ich wünsche mir mehr Gelassenheit bei der Arbeit manche sind ziemlich konkret: Ich wünsche mir Gelassenheit für unseren morgigen Umzug, für meine pubertierende Tochter, bei schwierigen Entscheidungen und während der Klassenarbeit. Also im Grunde ist Vieles dabei aus ganz vielen unterschiedlichen Lebenslagen.

Gerhardt: Das Aufschreiben ist der erste Schritt, damit es besser werden kann. Und dann kommt auch die Religion ins Spiel. Denn für Pfarrerin Verwold bietet der Glauben eine große Chance, die Welt gelassener zu sehen: 

Ulrike Verwold: Also für mich die Perspektive, die der Bibelspruch sagt: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst meine Hand über mir“ ist schon auch eine, die mich begleitet und die mir wichtig ist, dass ich das Gefühl habe: Dass Gott Wege lenkt und dass Gott gute Wege findet. Und dass er sich bei dem, wie er seine Schöpfung gestaltet hat, auch Gedanken gemacht hat, auch bei den Zusammenhängen, wo es mir persönlich im Augenblick schwer vorkommen mag.

Gerhardt: Diesen Bibelspruch, dass Gott einen umgibt und beschützt, den bekommen alle mit, als Dank, dass sie an der Aktion mitgemacht haben. Und als kleine Erinnerung, wenn es Zuhause oder auf der Arbeit wieder mal hektisch wird. – Joachim Gerhardt für Himmel und Erde

Nachhören

Beitrag vom 18. März 2018, in der Sendung Himmel & Erde, dem Magazin der Kirchen immer sonntags von 8.00 bis 9.00 Uhr auf Radio NRW / Redaktion: Manfred Rütten, Hier können Sie den Beitrag anhören: http://www.himmelunderdeonline.de/hue/index.php

Mehr zum Thema: www.kirchenpavillon.de

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 18.03.2018



© 2018, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.