Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Gute Mission

Wer auf der malerischen Route durch das Herz Australiens von Alice Springs zum Uluru (bei uns noch besser bekannt als Ayers Rock) abbiegt, wird überrascht:

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 16.09.2019

Suchet das Gute und nicht das Böse, auf dass ihr lebet. Amos 5,14

Seid so unter euch gesinnt, wie es der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht. Philipper 2,5

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Herbstsynode 2004: Erklärung zu „Hartz IV“, Verabschiedung Leitbild und Wahlen

Wüster: „Soziale Verantwortung wahrnehmen“

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Bonn plant auf der Kreissynode, jetzt Freitag und Samstag, deutliche Worte zu den aktuellen Sozialreformen um Hartz IV und den Folgen in Bonn.

Mit Spannung erwartet: Der Jahresbericht des Bonner Superintendenten, Pfarrer Eckart Wüster, auf der diesjährigen Kreissynode. (Foto: J.Gerhardt) Mit Spannung erwartet: Der Jahresbericht des Bonner Superintendenten, Pfarrer Eckart Wüster, auf der diesjährigen Kreissynode. (Foto: J.Gerhardt)

Auf der großen Herbsttagung
am Samstag, 13. November 2004, von 9.00 bis 17.00 Uhr
 im Haus der Evangelischen Kirche (Adenauerallee 37)
liegt den gewählten 80 Vertreterinnen und Vertretern aus den zehn Kirchengemeinden in Bonn, Bornheim und Hersel ein Positionspapier „Sozialstaat gestalten – nicht Sozialabbau“ des Kreissynodalvorstandes vor. „Wir wollen den Reformprozess, der an vielen Stelen überfällig ist, unterstützen, er darf aber nicht einseitig auf Kosten der Schwachen und Benachteiligten ausfallen“, sagt Superintendent Eckart Wüster. Auch in der wirtschaftlich wachsenden Bonner Region seien zunehmend mehr Menschen von Arbeitslosigkeit und Sozialabbau konkret betroffen. „Hier stehen wir alle in der Verantwortung“, so Wüster. Im Rahmen der öffentlichen Beratungen werden auch Manfred Kusserow von der Leitung der Agentur für Arbeit in Bonn, Diakoniechef Ulrich Hamacher sowie Betroffene zu Wort kommen.

 

Die Kreissynode beginnt
am Freitag Abend, 12. November, um 17.30 Uhr
mit einem ebenfalls öffentlichen Festgottesdienst in der Schlosskirche (Hauptgebäude Universität) und dem Jahresbericht von Superintendent Wüster um 19.45 Uhr im Haus der Kirche. Am Samstag erwartet das Kirchenparlament neben der Diskussion zur sozialen Lage die Verabschiedung des Leitbilds „Evangelischer Kirchenkreis Bonn 2010“. Zwei Jahre lang war intensiv auf allen Ebenen diskutiert worden. Angesichts des tiefgreifenden Strukturwandels in der Bonner Region will die evangelische Kirche in Zukunft noch deutlicher Profil zeigen vor allem auch bei Menschen, die nur einige Jahre in Bonn leben und arbeiten. „Kirche ist gefragt, was nicht zuletzt die in Bonn hohe Anzahl von Rückkehrern im berufstätigen Alter zeigt“, betont Wüster. In den vergangenen vier Monaten waren im Stadtgebiet mehr Menschen in die evangelische Kirche wiedereingetreten als ausgetreten.
Gewählt wird auch: Der stellvertretende Superintendent, derzeit Pfarrer Wolfgang Harnisch, steht genauso zur Wahl wie zwei der vier Laienvertreter und deren Stellvertreter im sieben-köpfigen Kreissynodalvorstand. Für alle Ämter gibt es mehrere Kandidaten.

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.