Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Rote Pappnase

​Die Nase macht alles anders. Also die Pappnase. Sie ist das einfachste Utensil, um mit nur einem Handgriff ein Jeck zu werden. Die gängigste Form ist rot, allerdings nicht mehr aus Pappe, sondern aus Schaumstoff und damit einfach zum Aufklemmen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 25.06.2019

Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln. Jesaja 54,7

Jesus spricht: 

Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Johannes 14,18

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Das Fest ist bei jungen Menschen unverändert populär

Fast 600 Konfirmanden in Bonn

An diesem und vielen weiteren Sonntagen bis Pfingsten wird in allen evangelischen Kirchengemeinden Bonns wieder die Konfirmation gefeiert. In festlichen Gottesdiensten treten die jungen Menschen – zwischen 13 und 15 Jahre alt –  unter dem Motto eines selbst gewählten Verses aus Bibel vor den Altar, bekräftigen ihre Taufe und werden vom Pfarrer oder der Pfarrerin eingesegnet. Im Stadtgebiet Bonn sind es dieses Jahr fast 600 Mädchen und Jungen. Bundes­weit haben sich rund 250.000 junge Menschen auf diesen besonderen Tag vorbereitet.

„Die Konfirmation ist unter jungen Menschen unverändert populär“, so Pressepfarrer Joachim Gerhardt. Durch die geburtenstarken Jahrgänge sei die Zahl in den vergangenen Jahren sogar noch leicht gestiegen. In Bonn sind die Zahlen besonders hoch in den familienstarken Außenbezirken Röttgen, Holzlar, Oberkassel und Tannenbusch sowie in den Landgemeinden des Bonner Kirchenkreises Hersel und Bornheim. Dort treten teilweise dreißig, vierzig oder mehr Jugendliche gemeinsam vor den Altar. Hinter den meisten Jugendlichen liegen rund eineinhalb Jahre Konfirmandenunterricht. Anders als früher gibt es am Ende der Konfirmandenzeit aber keine Prüfung mehr. Dafür gestalten die Jugendlichen einen Gottesdienst vor der Konfirmation oder den Konfirmationsgottesdienst selbst.

 

Stichwort: Konfirmation

Die Konfirmation (von lateinisch "confirmare" = bestärken) ist für evangelische Christen die feierliche Bestätigung der eigenen Taufe, die in der Regel im Babyalter stattgefunden hat. Ju­gendliche, die noch nicht getauft sind, werden häufig bei der Konfirmation getauft. Mit der Konfirmation übernehmen die Jugendlichen Eigenverantwortung in der Kirche. Sie sind berech­tigt, ein Patenamt zu übernehmen und neuerdings auch – seit Beschluss der Landessynode 2003 – bei der Presbyteriumswahl wählen. Für viele bedeutet Konfirmation die erste Teil­nahme am Abend­­mahl. Sie kann heute nach Unterweisung aber auch schon früher erfolgen.

Die Konfirmation steht für das reformatorische Anliegen, dass sich Menschen selbständig und bewusst für den eigenen Glauben entscheiden. Geistiger Vater der Konfirmation ist der Straß­burger Reformator Martin Bucer (1491-1551), der 1542 auf Bitten des Kölner Kurfürsten Hermann von Wied auch in Bonn lehrte. Bucer predigte damals ein dreiviertel Jahr im Bonner Münster und hielt theologische Vorlesungen im alten Bonner Franziskanerkloster in der Brüdergasse.

Die Konfirmation wird traditionell zwi­schen Palmsonntag und Pfingsten gefeiert. In Bonn finden dieses Jahr die meisten Konfirmationen am 9. Mai statt.

Info: Pressereferat Evangelischer Kirchenkreis Bonn 2004

 

 

 



© 2019, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.