Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Rote Pappnase

​Die Nase macht alles anders. Also die Pappnase. Sie ist das einfachste Utensil, um mit nur einem Handgriff ein Jeck zu werden. Die gängigste Form ist rot, allerdings nicht mehr aus Pappe, sondern aus Schaumstoff und damit einfach zum Aufklemmen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 25.06.2019

Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln. Jesaja 54,7

Jesus spricht: 

Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Johannes 14,18

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Auftakt zum 3. Bonner Schlosskirchen-Projekt mit Harfe und „Blackbox“

Paradiesische Aussichten in Bonn

Auch beim 3. Projekt an der evangelischen Schloßkirche zu Bonn sind Phantasie und Geist gefragt.

Mein Paradies? Haben Sie eines? Wie sieht es aus? Mit dem 3. Bonner Schlosskirchenprojekt fragt die evangelische Kirche alle Bonnerinnen und Bonner sowie Menschen in der Region nach ihren persönlichen Paradies-Vorstellungen. Die Einsendungen sollen unter dem Motto „Mein Paradies“ gesammelt und in der evangelischen Schlosskirche im Hauptgebäude der Universität ausgestellt werden: in Wort und Bild, Fotos, Gedanken, Assoziationen, Erfahrungen, Erzählungen, Videos, Gedichte, Kunstwerke, Ansichtskarten, Reisebeschreibungen.
 
Den Auftakt zum Projekt machte am Mittwoch, 26. Mai, ein provokanter, öffentlicher Aufruf im Arkadenhof der Bonner Universität. Eine dort installierte „Blackbox“ ermöglichte einen ersten Einblick in das Paradies untermalt von paradiesischen Klängen auf der Harfe, live gespielt von dem Bonner Konzert-Musiker Christoph Bielefeld (u.a. Werke von Marcel Torunier, Aphonse Hasselmans und Gabriel Pierné).

Die bislang einmalige Bonner „Paradies“-Sammlung läuft nun bis Ostern 2005. Zudem sind Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, sich im Rahmen eines Wettbewerbes mit eigenen Werken zu beteiligen. Eine Fachjury unter Leitung der August-Macke Preisträgerin Hilla Jablonsky wird den Sieger ermitteln und entscheiden, welche Werke in der Schlosskirche ausgestellt werden. Am letzten Schloßkirchen-Projekt 2002/2003 zum Thema „AMEN. Bonner Bürger beten“ hatten sich an einem solchen Wettbewerb mehr als 60 Künstler beteiligt.

Im Rahmen von „Mein Paradies“ werden zudem in der Schlosskirche Konzerte, Diskussionsabende, Lesungen, Predigten und Vorträge zum Thema Paradies angeboten sowie eine Tagung in Zu-sammenarbeit mit der Akademie der Evangelischen Kirche im Rheinland (seit diesem Jahr mit Sitz in Bonn). Das Bonner Schlosskirchenprojekt ist eine Kooperation des Universitätspredigers mit dem Evangelischen Forum, dem Pressepfarrer, der Evangelischen Akademie im Rheinland, der evangelischen Kulturarbeit in Bonn sowie der Studierendengemeinde esg.

Kontaktadresse: Mein Paradies, Universitätsprediger, Am Hof 1, 53113 Bonn; E-Mail: r.schmidt-rost@uni-bonn.de. Alle Informationen unter www.meinparadies.net.

 Pressemitteilung zum Download (pdf)

 

 

 

ger /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.