Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 15.08.2020

Bedrückt nicht die Witwen, Waisen, Fremdlinge und Armen! Sacharja 7,10

Was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt. 1.Korinther 1,28

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
35 Jahre Partnerschaft mit "Kusini A" in Tansania

Bonner Delegation fährt nach Afrika

Seit 35 Jahre besteht eine lebendige Partnerschaft zwischen den Kirchenkreisen Bonn und "Kusini A" in Tansania. Nun fährt wieder eine Bonner Delegation zu persönlichen Begegnungen und Gottesdiensten in den äußersten Nordwesten Tansanias

Lebendige Partnerschaft: Die Eindrücke von der letzten Reise 2000, hier mit Pfarrer Siegfried Virgils (links) beim Tanz, sind noch sehr präsent. (Foto: Joachim Gerhardt) Lebendige Partnerschaft: Die Eindrücke von der letzten Reise 2000, hier mit Pfarrer Siegfried Virgils (links) beim Tanz, sind noch sehr präsent. (Foto: Joachim Gerhardt)

Schuldenerlass, G-8-Gipfel, Live-Aid – alle Welt redet derzeit über Afrika. Die Bonner Protestanten handeln, und das seit 35 Jahren im Rahmen einer offiziellen Partnerschaft mit dem evangelischen Kirchenkreis „Kusini A“ im äußersten Nordwesten Tansanias. Zur Intensivierung der Kontakte reist jetzt vom 7. bis 22. Juli 2005 eine offizielle Delegation des Evangelischen Kirchenkreises Bonn mit Superintendent Eckart Wüster zu den Partnern nach Afrika. Es ist der erste Besuch nach fünf Jahren.
Schwerpunkt der Reise ist nach Auskunft der Delegations-Leiterin Ulrike Hensel-Kornblum, der Bonner Synodalbeauftragten für „Kusini A“, die Ausarbeitung eines „Partnerschaftsvertrag“. Er soll die Zusammenarbeit zwischen den Bonner und den tansanischen Protestanten auf eine „dauerhafte und für beide Seiten verlässliche Basis stellen“.

 

Ulrike Hensel-Kornblum bei der Pflanzung eines Baums im Partnerkirchenkreis Kusini A. (Foto: J.Gerhardt) Ulrike Hensel-Kornblum bei der Pflanzung eines Baums im Partnerkirchenkreis Kusini A. (Foto: J.Gerhardt)

Die vierköpfige Delegation wird zudem Projekte und Einrichtungen besuchen, die in den letzten Jahren wesentlich mit Bonner Hilfe aufgebaut worden sind. Auf dem Programm stehen unter anderem der Besuch von Krankenstationen, eines Kinderhauses für AIDS-Waisen, eines Wald-Aufforstungs- sowie eines Selbsthilfeprojekts für Frauen. Im Frühjahr dieses Jahres haben die Bonner ihren Partnern in „Kusini A“ einen Jeep für die Krankenstation finanziert. Dafür sind hier in den Gemeinden in den vergangenen fünf Jahren mit Kollekten und privaten Spenden 30.000 Euro gesammelt worden. Tansania gehört laut Weltbank zu den sieben ärmsten Ländern der Welt. Das Land ist besonders von AIDS betroffen, jeder fünfte junge Tansanier ist infiziert.

 

"Gott hält die ganze Welt in seiner Hand" - spielende Kinder in Kusini A. (Foto: Joachim Gerhardt) "Gott hält die ganze Welt in seiner Hand" - spielende Kinder in Kusini A. (Foto: Joachim Gerhardt)

Besonders eindrucksvoll ist für Ulrike Hensel-Kornblum der „spirituelle Reichtum der Menschen in Afrika“. So wird die Bonner Delegation auch viele Gottesdienste feiern. "Persönliche Kontakte sind wesentlicher Teil unserer Partnerschaft und die besondere Stärke gerade der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit", bekräftigt Hensel-Kornblum. Gerne zitiert sie für diese Einschätzung den Bischof der Vereinigten Evangelischen Mission (VEM), Zephania Kameeta, der gesagt hat: "Einen Computer kann man nicht umarmen."

Zur Bonner Delegation gehören neben Ulrike Hensel-Konblum und Superintendent Eckart Wüster, der erstmalig nach Afrika fährt, Pfarrer Jörg Zimmermann (Johanniskirchengemeinde Bonn-Röttgen) und Pfarrerin Stefanie Graner (Friedenskirchengemeinde Bonn-Kessenich).

Weitere Infos zur Partnerschaft Bonn-Kusini A auf dieser Homepage unter "Kirchenkreis/Kusini A".

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.