Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen. Psalm 26,12

Wie ist es nun, Brüder und Schwestern? Wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder einen Psalm, er hat eine Lehre, er hat eine Offenbarung, er hat eine Zungenrede, er hat eine Auslegung. Lasst es alles geschehen zur Erbauung! 1.Korinther 14,26

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Kanzelreden in der Kreuzkirche:

DFB-Präsident Theo Zwanziger: "1:0 für die Liebe!"

Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), spricht am Sonntag, 29. April 2007, um 18.00 Uhr von der Kanzel der Bonner Kreuzkirche am Kaiserplatz Bonn-Zentrum.

Theo Zwanziger sieht den Sport auch außerhalb des grünen Rasens in der Verantwortung. (Foto ARD) Theo Zwanziger sieht den Sport auch außerhalb des grünen Rasens in der Verantwortung. (Foto ARD)

Unter dem Motto „1:0 für die Liebe!“ macht sich der höchste bundesdeutsche Fußball-Funktionär im Rahmen der Reihe „Kanzelreden“ Gedanken über die gesellschaftliche Bedeutung des Sports und über die, die in unserer Welt außerhalb des grünen Rasens im Abseits stehen. Dabei bezieht sich Theo Zwanziger auf selbst gewählte Verse aus dem Markus-Evangelium über das Doppelgebot der Liebe: „Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten wie dich selbst“ (Kapitel 12, Verse 29-31). Musikalisch wird die Kanzelrede gerahmt vom Organisten der Kreuzkirche Stefan Horz mit Orgel-Solo.

Im Rahmen der Reihe „Kanzelreden“ treten regelmäßig Prominente aus Politik und Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Medien auf die ehrwürdige Kanzel der Kreuzkirche, der  größten evangeli-schen Kirche im Rheinland, und legen einen selbst gewählten biblischen Vers aus. Zuletzt so prominente Zeitgenossen wie der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle, der Buchautor Prof. Dietrich Grönemeyer, der ARD-„Wetterfrosch“ Sven Plöger, der Schuhfabrikant Hans-Horst Deichmann, der SPD-Politiker Franz Müntefering und die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Katrin Göring-Eckardt.
 
Die Reihe „Kanzelreden“ in der Kreuzkirche am Kaiserplatz ist eine Veranstaltung des „Evangeli-schen Forums“ und der Kreuzkirchengemeinde. Der Eintritt ist frei.

Nächster Gast nach Theo Zwanziger ist der Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe Hans-Peter von Kirchbach am 20. Mai.

 

 

 

Johanna Bemmann /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.