Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 12.08.2020

Lass deine Augen offen sein für das Flehen deines Knechts und deines Volkes Israel, dass du sie hörst, sooft sie dich anrufen. 1.Könige 8,52

Jesus spricht: 

Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. Johannes 14,14

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Bonner Kreissynode am 16./17. November im "Haus der Evangelischen Kirche"

Religionsunterricht stärken

Zunehmender Unterrichtsausfall und fachfremde Unterrichtung lassen die Bonner Protestanten Alarm schlagen. Der Religionsunterricht ist Thema der Evangelischen Kreissynode am Freitag und Samstag, 16./17. November 2007.

Der Bonner Superintendent Eckart Wüster wünscht sich mehr Lobby für das Fach Religion. (Foto: J.Gerhardt) Der Bonner Superintendent Eckart Wüster wünscht sich mehr Lobby für das Fach Religion. (Foto: J.Gerhardt)

Superintendent Eckart Wüster: „Wir nehmen mit großer Sorge wahr, dass bei aller Akzeptanz für den Religionsunterricht seine praktische Durchführung im schulischen Alltag zunehmend erschwert wird.“ Das Bonner Kirchenparlament soll nun mit Nachdruck erklären, dass „der Religionsunterricht an allen Schulen und in allen Jahrgängen unverzichtbarer Bestandteil ganzheitlicher Bildung ist“, heißt es in einem Beschlussvorschlag für die 84 gewählten Vertreterinnen und Vertreter aus den elf Gemeinden des Kirchenkreises aus Bonn, Alfter und Bornheim.

Der Beschluss sieht zudem vor, dass die Kontaktpflege zu den Schulen intensiviert, Schulgottesdienste gefördert und die Zusammenarbeit mit den Offenen Ganztagsschulen ausgebaut werden. Auch die Landeskirche soll aufgefordert werden, neue Initiativen zur Stärkung des Fachs Religion zu starten. Wüster erinnert daran: „Der Religionsunterricht ist als einziges Fach sogar im Grundgesetz Artikel 7 abgesichert. Wer Werte in unserer Gesellschaft verankern will, muss sich für den Religionsunterricht einsetzen.“
 
Traditionell wird der Superintendent zum Auftakt der Synode am Freitagabend seinen Jahresbericht über die Entwicklung evangelischen Lebens in Bonn und der Region vorlegen. Der Religionsunterricht ist Thema am Samstagmorgen (ab 9.00 Uhr). Ab Mittag wird das Kirchenparlament über den Haushalt mit einem Volumen von 5,3 Millionen Euro entscheiden. Große Posten sind neben der Pfarrbesoldung das Diakonische Werk mit 686.000 Euro und die Krankenhausseelsorge mit 436.000 Euro.

Die öffentliche Synode beginnt traditionell mit einem Festgottesdienst in der Schlosskirche (Hauptgebäude Universität, Bonn-Zentrum), am Freitag um 17.30 Uhr. Für die Beratungen am Samstag sind sechs Stunden (9.00 bis 15.15 Uhr) veranschlagt. Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Bonn tagt im Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.