Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 15.08.2020

Bedrückt nicht die Witwen, Waisen, Fremdlinge und Armen! Sacharja 7,10

Was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt. 1.Korinther 1,28

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Bonner Universität

Kirchen kritisieren neue Praxis der Gebühren für ausländische Studierende

Die beiden großen Kirchen in Bonn beklagen die neue verschärfte Praxis bei den Betreuungsgebühren für ausländische Studierende und fordern eine faire Übergangslösung für bereits Studierende.

Die Universität mit Hofgarten im Herzen von Bonn. (Foto: kah-bonn.de) Die Universität mit Hofgarten im Herzen von Bonn. (Foto: kah-bonn.de)

Stadtdechant Wilfried Schumacher von der katholischen Kirche und Superintendent Eckart Wüster von der evangelischen Kirche erklären:

„Die neuesten Regelungen der Studiengebühren für ausländische Studierende an der Bonner Universität halten wir für nicht akzeptabel. Wir wissen aus unseren Hochschulgemeinden, dass schon der zusätzliche, so genannte „Betreuungsbetrag“ von 150 Euro zu den neuen Studiengebühren, viele Menschen aus Nicht-EU-Staaten vor erhebliche Probleme stellt. Verzweifelte Menschen geben sich derzeit in den Beratungsstellen der Hochschulgemeinden die Klinke in die Hand.

Nun ist auch eine in Ausnahmefällen begründete Befreiung von den Gebühren für diese Menschen nicht mehr möglich. Voraussetzung dafür ist nach neusten Beschlüssen nämlich eine private Insolvenz, die bei Ausländerinnen und Ausländern zu einer sofortigen Beendigung des Aufenthaltes durch die Ausländerbehörde führen würde – was der Universität bekannt sein dürfte. Hinzu kommt, dass ausländische Studierende aus Nicht EU-Ländern kein Darlehen aufnehmen können, um ihren Lebensunterhalt und das Studium zu finanzieren.

Zudem sind wir der Überzeugung: Studierende sollten unter den Voraussetzungen, unter denen sie nach Bonn gekommen sind, auch ihr Studium beenden dürfen. Daher fordern wir gerade bei den hohen Gebühren für Ausländer eine faire Übergangsregelung wie sie zum Beispiel im Land Baden-Württemberg gilt.

Uns ist bewusst, dass Gebühren für Hochschulen heute eine große Bedeutung haben. Es kann aber in unserer internationalen und UN-Stadt Bonn nicht sein, dass Studierenden aus aller Welt das Studium so schwer, in nicht wenigen Fällen sogar unmöglich gemacht wird. Ausländische Studierende sind ein Reichtum gerade für unsere Universität und gerade für unsere Stadt.“

 

 

 

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.