Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 15.08.2020

Bedrückt nicht die Witwen, Waisen, Fremdlinge und Armen! Sacharja 7,10

Was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt. 1.Korinther 1,28

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Trauer

Pfarrer Gerhard Schlingensiepen gestorben

Die evangelische Kirche in Bonn trauert um Pfarrer Gerhard Schlingensiepen. Mit 78 Jahren verstarb der langjährige Pfarrer in Kessenich und auf dem Venusberg am 26. März 2007 in Wetzlar.

"Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern das Licht das Lebens haben." (Joh 8,12) - (Foto: Joachim Gerhardt) "Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern das Licht das Lebens haben." (Joh 8,12) - (Foto: Joachim Gerhardt)

Gerhard Schlingensiepen wirkte 28 Jahre im Evangelischen Kirchenkreis Bonn. Er war von 1964 bis 1979 Pfarrer der Friedenskirchengemeinde in Kessenich und Dottendorf. Anschließend wurde er auf die Pfarrstelle als Krankenhausseelsorger der Universitätsklinik Bonn in der Auferstehungskirchengemeinde auf den Venusberg gewählt. Dort wurde er am 21. Oktober 1979 eingeführt und blieb dort bis zu seiner Pensionierung am 1. September 1992.

Gerhard Schlingensiepen wurde am 27. August 1928 geboren. Er starb in Wetzlar. Die Beisetzung fand bereits auf dem Unterbarmer Friedhof in Wuppertal in aller Stille statt. Viele Menschen in Bonn erlebten Pfarrer Schlingensiepen als engagierten Seelsorger. Die Predigt und die Feier des Gottesdienstes waren sein besonderes Anliegen. Den Aufbau der Seelsorge an der Universitätsklinik sowie die Gemeindearbeit hat er in seiner aktiven Bonner Zeit entscheidend mitgeprägt. Gerhard Schlingensiepen war auch langjähriger Mitarbeiter der evangelischen Kirchenzeitung "Der Weg".

 

 

 

ger /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.