Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Engagierte Christin und Presbyterin verstorben

Trauer um Doris Stiehl

Die Evangelische Kirche in Bonn nimmt Abschied von Doris Stiehl. Am dritten Adventssonntag (16. Dezember 2007) verstarb die vielfach engagierte Christin und Presbyterin einen Tag vor ihrem 90. Geburtstag.

Für die Evangelische Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf sowie für die Evangelische Kirchengemeinde am Kottenforst erklären Pfarrer Fried-Clemens Sareyko und Pfarrer Jörg Zimmermann:

"Doris Stiehl hat sich große Verdienste um die Evangelische Kirche in Bonn und weit darüber hinaus erworben: lange Jahre (von 1965 - 1992) war sie Presbyterin, zeitweise stellvertretende Presbyteriumsvorsitzende, Kirchmeisterin im Bezirk III-Röttgen/Ückesdorf der Johanniskirchengemeinde, Mitglied der Kreissynode und Landessynodale unseres Kirchenkreises Bonn. Außerdem war sie als langjährige Schiedsfrau, als FDP-Ratsfrau im Rat der Stadt Bonn und als Unterstützerin des Frauenhauses sowie des Vereins an der Synagoge ein wichtiger Faktor im öffentlichen Leben unserer Stadt.

Bis vor wenigen Monaten nahm sie regelmäßig an Seminaren in der Evangelische Akademie in Mülheim und seit deren Umsiedlung nach Bonn dort teil. Überhaupt war sie treue Gottesdienstbesucherin in der Emmaus-Kirche, so wie früher in der Thomaskirche, und engagiertes Gemeindeglied. Schon lange war sie fast völlig erblindet. Dennoch trug sie bis vor einem Dreivierteljahr noch die Gemeindebriefe in der Edisonallee aus, wo sie seit ihrem Umzug aus Ückesdorf 1992 wohnte. Im vergangenen Sommer musste sie aus gesundheitlichen Gründen ins Ambiente im Kollegienweg umsiedeln.

Die Evangelische Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf und die aus dieser hervorgegangene Evangelische Kirchengemeinde am Kottenforst verdanken Doris Stiehl viel. Sie war eine stets tatkräftige und engagierte Christin mit großer persönlicher Ausstrahlung.
In dankbarer Erinnerung schließen wir uns der Überschrift an, die ihre Familie auf die Traueranzeige gesetzt hat: "Sie nahm das Leben in beide Hände, bis Gott das ihre ganz in seine nahm."

Die Trauerfeier findet am Samstag, 22. Dezember 2007, um 11.00 Uhr in der Emmaus-Kirche auf dem Brüser Berg, Borsigallee, statt.

 

 

 

 

ger /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.