Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Oper in der Kirche:

Großartige Gesangsduelle in der Lutherkirche

Oper in der Lutherkirche - ist ein Markenzeichen der evangelischen Kirche in Poppelsdorf. Einmalig im Rheinland kommen in der traditionsreichen Kirche hochklassige Werke mit Top-Besetzungen zur Aufführung. Am 29. April und 6. Mai Telemanns "Pimpinone".

Liefern sich einen Ehekrieg im musikalischen Duell: Susanne You und Burkhard Zass in der Lutherkirche. Liefern sich einen Ehekrieg im musikalischen Duell: Susanne You und Burkhard Zass in der Lutherkirche.

Höchst amüsantes Gesangsduelle in der Bonner Lutherkirche: Martin Schurr inszeniert die Opernposse "Pimpinone oder Die ungleiche Heirat"

Zoff im Hause Pimpinone. "Wilde Hummel, böser Engel" ereifert sich der Gatte. "Alter Hudler, Galgenschwengel" wütet seine Angetraute. Die will das Leben genießen, er hingegen möchte sie im häuslichen Käfig behalten. Der Streit eskaliert, der Gemahl fängt sich eine Ohrfeige ein, es fliegen die Fäuste, das Paar greift zu den Waffen, in diesem Fall zu Staubwedel und Teppichklopfer.

Und da man in der Oper ist, geht es auch in der Musik entsprechend turbulent zu, die Protagonisten hauen sich gewissermaßen die Koloraturen um die Ohren. Der eheliche Zwist bildet den Höhepunkt in Georg Philipp Telemanns 1725 entstandener Opernposse "Pimpinone oder Die ungleiche Heirat". Die Sopranistin Susanne You als Vespetta und der Bariton Burkhard Zass als Pimpinone lieferten sich in der Lutherkirche ein höchst amüsantes Gesangsduell.

 

Eine Posse auf dem Altar - der besondere Reiz der Inszenierungen in der Lutherkirche: die Handlung wirkt auf den Raum, der Raum wirkt auf die Handlung. Eine Posse auf dem Altar - der besondere Reiz der Inszenierungen in der Lutherkirche: die Handlung wirkt auf den Raum, der Raum wirkt auf die Handlung.

So klar die Fronten in dem Ehekrieg auch waren, gesanglich harmonierten der schlanke und bewegliche Sopran von You und der ebenfalls leicht geführte Bariton von Zass ausgezeichnet. Das kurzweilige Zwei-Personenstück von etwas mehr als einer Stunde Dauer ging in der Regie von Martin Schurr über die Bühne. Erzählt wird eine Geschichte aus dem Comedia dell'arte-Repertoire, nämlich die vom alten Geizkragen Pimpinone, der das Kammermädchen Vespetta einstellt. Die soll nicht nur seinen Haushalt führen, sondern auch sein Liebesleben anregen. Konflikte sind programmiert.

Den beiden Gesangssolisten hat Telemann anspruchsvolle Partien zugedacht, die die Solisten mit Bravour durchstanden. You verband ihren geschmeidigen Gesang mit feinem komödiantischem Talent, etwa wenn sie in der Arie "Höflich reden, lieblich singen" ihrem hüftsteifen Dienstherrn Tanzschritte beibringt.

Zass wiederum fiel die nicht leichte Aufgabe zu, stets rheumatisch gebeugt durch die Szene zu schlurfen und trotz permanent altersschlaffer Mundwinkel konturiert zu singen. Glänzend gelang ihm auch die Arie, in der er das Gespött der Leute imaginiert und dafür drei Rollen, zwei davon im Falsett, gleichzeitig spielt. Die ideenreiche, scharf charakterisierende Musik für Streichorchester wurde vom Kammerorchester Bonn unter Leitung von Susanne Bellinghausen mit viel Schwung und Elan ausgeführt.

Opernfreunde sollten sich Sonntag, 29. April, und Sonntag, 6. Mai, vormerken. Da wird jeweils um 18.00 Uhr der Ehekrieg erneut in der Lutherkirche aufgeführt.

Autor: Mathias Nofze

Das Projekt "Oper in der Lutherkirche" setzt sich fort am Samstag, 2. Juni 2007, um 20.00 Uhr sowie am Sonntag, 3. Juni, 18.00 Uhr mit der Wiederaufnahme der so erfolgreichen "Beggar´s Opera" - die Vorlage zur Brechtschen Dreigroschenoper - von John Gay und Christopher Pepusch. Solisten: Burkhard Zass, Stefanie Verkerk, B.Stenzenberger, Silke Bellinghausen, A. Debatin sowie Kantorei und Orchester der Lutherkirche - Leitung: Kantor Berthold Wicke - Regie: Martin Schnurr (Eintritt 15.-/10.- Euro)

Das Projekt "Oper in der Lutherkirche", das sich inzwischen konzeptionell zu einem festen Angebot der "Kirchenmusik in Luther" entwickelt hat, begann Anfang 2004 unter dem Motto "Das ganze Leben auf der Bühne" mit der Aufführung der Oper „Rappresententatione di anima e di corpo“ von Emilio de`Cavalieri durch den Kölner Regisseur Wolf Borchers und Lutherkirchen-Kantor Berthold Wicke.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.