Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Kunst im Citykirchencafé:

"Pan y Arte"-Austellung im Kirchenpavillon

Künstlerisch lateinamerikanisch: so zeigt sich in diesen Tagen der Evangelische Kirchenpavillon in der Bonner City mit einer Sammlung moderner Bilder eigens zusammengestellt von dem Bonner Künstler Wolfgang Hunecke.

Der bekannte Bonner Künstler Wolfgang Hunecke unterstützt immer wieder den Kirchenpavillon. Der bekannte Bonner Künstler Wolfgang Hunecke unterstützt immer wieder den Kirchenpavillon.

Der Evangelische Kirchenpavillon in der Bonner Innenstadt (Budapester Str. 7), das älteste Citykirchencafé in Deutschland, präsentiert ab sofort eine Ausstellung des Bonner Künstlers Wolfgang Hunecke. Die eine eigens von dem Bonner Künstler Wolfgang Hunecke für den Kirchenpavillon  zusammengestellte Sammlung moderner lateinamerikanischer Kunstwerke. Sie trägt den Titel „Brot und Kunst – Pan y Arte“. Die Bilder mit intensiven Farben, auf handgeschöpftem Papier entstammen aus einer von Hunecke 1990 in Nicaragua auf Initiative von Ernesto Cardinal und Dietmar Schönherr eröffneten Druckwerkstatt zur Förderung von Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung. Das Projekt „Brot und Kunst“ mit gemeinsamen Wohn- und Arbeitsstätten von Künstlern aus aller Welt soll zur Völkerverständigung und zum Frie-den beitragen. Allein aus Bonn hatten sich in den 80-er Jahren rund 100 Bürger mit Spenden am Aufbau der Kunstwerkstatt beteiligt.

Laut Martina Baur-Schäfer, Leiterin des Evangelischen Kirchenpavillons, „trifft die Ausstellung die Intention des Kirchenpavillons als Begegnungsstätte von Menschen aller Kultu-ren und sozialen Schichten. Die aussagestarken Kunstwerke geben unserem Raum Farbe und lateinamerikanischen Flair.“ Da passt es gut, dass der Kirchenpavillon in diesen Tagen unter dem Motto „Fair geht vor“ sein Sortiment mit fair gehandelten Waren deutlich erweitert hat um viele, zumeist süße kleine Snacks zu bezahlbaren Preisen.

Die Ausstellung „Pan y Arte – Brot und Kunst“ umfasst insgesamt sieben Großgemälde und DruckeFarbdrucke auf handgeschöpftem Papier und ist bis Anfang September 2008 während der Öffnungszeiten des Kirchenpavillons, dem ältesten Citykirchencafé in Deutschland, dienstags bis freitags von 11.00 bis 18.00 Uhr, sowie samstags von 11.00 – 15.00 Uhr kostenlos zu besichtigen.

Wolfgang Hunecke hat die Bilder für diese Ausstellung kostenlos zur Verfügung gestellt, um die Arbeit im Kirchenpavillon zu unterstützen. Hunecke, Zeichner, Grafiker und Bildhauer, ehemaliges Jurymitglied der Kunstkommission Bonn, unterhält in Bonn-Beuel sein Atelier und eine Malschule für Kinder und Erwachsene.


 

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.