Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Kunst im Haus der Evangelischen Kirche Bonn

"... aus nächster Entfernung"

„… aus nächster Entfernung“ ist das Thema einer Kunstfoto-Ausstellung von Karen Lück, die ab sofort im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn kostenlos zu besichtigen ist.

Werk aus der aktuellen Foto-Ausstellung "... aus nächster Entfernung" von Karen Lück. (Foto: Haus der Kirche Bonn) LupeWerk aus der aktuellen Foto-Ausstellung "... aus nächster Entfernung" von Karen Lück. (Foto: Haus der Kirche Bonn)

Die großflächigen Schwarz-Weiß-Bilder zeigen Reisebilder. Die Bonner Künstlerin und Preisträgerin des „Nikon-Award 1984/85“ Karen Lück hat bewusst aber keine Attraktionen vor die Linse genommen, sondern „Nebenschauplätze“ wie sie sagt. Licht- und Schattenspiele wechseln mit Detailaufnahmen oder wirkungsvoll komponierten Ausschnitten von Gebäudeaufnahmen. Ihre Fotografien können betrachtet werden wie gemalte Bilder. Sie sind aus dem Leben gegriffen, jedoch mit geometrischer Strenge in Szene gesetzt. Die Aufnahmen sollen laut Künstlerin „für eine andere Wahrnehmung von Raum und Zeit anstiften und in einem zweiten Blick konzentrierte Ruhe vermitteln“.

Info: Die Ausstellung im „Haus der Evangelischen Kirche“ (Adenauerallee 37, 53113 Bonn) ist bis zum 30. Oktober 2009 immer montags bis donnerstags von 8.00 – 17.00 Uhr sowie freitags von 8.00 – 14.00 Uhr zu besichtigen. Eintritt frei.

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.