Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Hilfe, die ankommt:

"Robin Good" spendet 300 Schulranzen

Wenn die Not da ist, geht es schnell und unbürokratisch. Dafür steht "Robin Good", der Familienfonds von Diakonie und Caritas in Bonn. Zum neuen Schuljahr spendet er 300 Schulranzen mit Mäppchen und Turnbeutel für Grundschüler in Bonn und der Region.

Helfer im Namen von "Robin Good": Ulrich Hamacher (v.r.), Bärbel Dieckmann, Jean-Pierre Schneider, Michaela Szillat und Birgit Donath. (Foto: Beate Behrendt-Weiß) LupeHelfer im Namen von "Robin Good": Ulrich Hamacher (v.r.), Bärbel Dieckmann, Jean-Pierre Schneider, Michaela Szillat und Birgit Donath. (Foto: Beate Behrendt-Weiß)

„Familien stehen finanziell unter immer größerem Druck", wissen Diakoniegeschäftsführer Ulrich Hamacher und Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider. Für sozial schwächere Familie gelte das besonders. „Oft fehlt es schlicht an Geld für Kleidung, Schulbedarf oder Mittagessen.“ Allein in Bonn sind nach Einschätzung von Caritas und Diakonie an die 10.000 Kinder auf Sozialhilfe angewiesen.

 

 

Die aktuelle Starthilfe von Robin Good zum ersten Schuljahr umfasst 300 Schulranzen mit Federmäppchen und Turnbeutel. (Foto: Robin Good) LupeDie aktuelle Starthilfe von Robin Good zum ersten Schuljahr umfasst 300 Schulranzen mit Federmäppchen und Turnbeutel. (Foto: Robin Good)

Den Familienfonds „Robin Good“ haben Caritas und Diakonie in Bonn vor drei Jahren gemeinsam aufgelegt. Er speist sich aus Spenden und will akute und unbürokratische Einzelfallhilfe leisten, wo Kinder und Familien in Not geraten sind. Die Schirmherrin von Robin Good, die Präsidentin der Welthungerhilfe und ehemalige Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann betont: „Robin Good ist kein Ersatz für staatliche Leistungen." Er helfe dort, wo Bemessungsgrundlagen der Sozialhilfe einer akuten Notsituation nicht gerecht werden könnten. Sie persönlich habe dabei "auch und besonders die Familien im Blick, die sich knapp über der Hartz IV-Grenze befinden“.

 

 

Der Familienfonds "Robin Good" ist zu einem Markenzeichen sozialer Hilfe in Bonn und der Region geworden: Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider (v.l.), Schirmherrin Bärbel Dieckmann und Diakoniegeschäftsführer Ulrich Hamacher. (Foto: B.Behrendt-Weiß) LupeDer Familienfonds "Robin Good" ist zu einem Markenzeichen sozialer Hilfe in Bonn und der Region geworden: Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider (v.l.), Schirmherrin Bärbel Dieckmann und Diakoniegeschäftsführer Ulrich Hamacher. (Foto: B.Behrendt-Weiß)

Schon im vergangenen Jahr hatte Robin Good Familien bei der Anschaffung von Schulmaterial unterstützt. Doch nicht nur: Auch finnazielle Hilfe beim Kauf von dringend benötigten Haushaltsgeräten und Kleidung sowie Weihnachtsgeschenken stehen auf der positiven Bilanzseite von Robin Good. Zudem wurden die Spendengelder für akute Notlagen oder Lebensmittel eingesetzt. Insgesamt hat der Fond seit 2007 etwas mehr als 170.000 Euro an Spenden eingeworben, davon 57.500 Euro im vergangenen Jahr. Die Verwaltungs- und Personalkosten von Robin Good übernehmen übrigens Diakonie und Caritas.

Bis auf 15.000 Euro sind die Robin Good-Mittel schon wieder ausgezahlt. "Und auch die werden bis zur Jahresmitte sinnvoll eingesetzt sein", erwarten Birgit Donath von der Diakonie und Michaela Szillat von der Caritas, die mit herzlich viel Elan für Robin Good die Spenden einsammeln. Beide wissen: Ihre Aufgabe wird in absehbarer Zeit nicht aufhören. "Wir rechnen damit, dass die Anforderungen und Anfragen an den Familienfonds in den kommenden Jahren weiter wachsen werden", sagen Ulrich Hamacher und Jean-Pierre Schneider.

Kontakt für weitere Informationen, für die Möglichkeit zum Spenden sowie zu aktuellen Hilfsangeboten:

- Familienfonds "Robin Good"

- Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel, Tel. 0228 / 22 80 853

- Caritasverband für die Stadt Bonn, Tel.: 0228 / 108 310

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.