Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Ökumenische Kirchenmeile Bonn:

Weihnachtsmarkt mit Sinn und Herz

Sie ist die „Sinnmeile“ auf dem großen Bonner Weihnachtsmarkt vor dem Münster. Zum siebten Mal bereits öffnet die Ökumenische Kirchenmeile ihre Pforten zum 1. Advent. Mit ihr öffnet auch der Weihnachtsmarkt offiziell: Samstag, 27. November, um 17.30 Uhr.

Dieses Jahr mit neuer Hütte. größer und noch einladender, freuen sich die Verantwortlichen aus Kirche und Stadt Bonn. (Foto: bonn.de) LupeDieses Jahr mit neuer Hütte. größer und noch einladender, freuen sich die Verantwortlichen aus Kirche und Stadt Bonn. (Foto: bonn.de)

Stadtdechant Monsignore Wilfried Schumacher, Superintendent Eckart Wüster und Bonns Umweltdezernent Rüdiger Wagner stellten jetzt Idee und Programm des in der Bundesrepublik einzigartigen Projektes vor, das der Münsterpfarrer als „Herz des Weihnachtsmarktes" bezeichnete.

Für die Kirche müsse, so Schumacher, die christliche Botschaft des Weihnachtsfestes auf diesem Weihnachtsmarkt hör- und sichtbar werden. Die Kirchenmeile und erst recht die ökumenische Begegnungshütte der beiden großen christlichen Kirchen wollten diesen Dienst leisten.

Die Hütte, so der evangelische Superintendent, habe sich als Begegnungsstätte, Veranstaltungsort und Informationsquelle bewährt und sei ein fester Bestandteil des Bonner Weihnachtsmarktes geworden. So trage sie wesentlich dazu bei, diesen nichtkommerziellen Teil des Weihnachtsmarktes tatsächlich zur „Sinnmeile" zu machen. (SERVICE: Das Programm Ökumenische Kirchenmeile 2010 können Sie unten auf dieser Seite herunterladen.)

Da die bisherige Hütte baufällig geworden war, wurde von Rolf Rau eine neue entworfen und gebaut. Mit Hilfe von zahlreichen Bonner Sponsoren entstand eine Konstruktion, die weitgehend den Kriterien der Nachhaltigkeit gerecht geworden ist: durch Isolierung und durch zertifizierte Materialien. Außerdem erhielt sie einen behindertengerechten Zugang. Superintendent Eckart Wüster dankte allen Sponsoren, die den Bau der Hütte und damit die kirchlichen Präsenz auf dem Weihnachtsmarkt ermöglicht haben.

Das Motto lautet „Weihnachten mit allen Sinnen erleben"

„Weihnachten mit allen Sinnen erleben" lautet das Programm in der Begegnungshütte, das mit Hilfe von über 60 Ehrenamtlichen angeboten wird. Zahlreiche Elemente laden zum Mitmachen ein. Eine große Krippe über dem Giebel aus der Werkstatt von Adele Wischner lädt zum Betreten ein. „Sie sagt uns, welches Ziel unser Advent hat", erklärte Superintendent Wüster.

Für die Kirchenmänner ist die Kirchenmeile, auf der auch andere gemeinnützige Institutionen Platz gefunden haben, keine Konkurrenz zu dem Angebot des Weihnachtsmarktes, sondern das „Herz dieses Marktes": "Wir sind der Ort, von dem aus der Markt erst seine Bedeutung erhält. Ohne unsere Botschaft wäre es ein Markt, aber eben kein Weihnachtsmarkt."

Städtisches Agenda-Büro informiert über Fairen Handel

Für Bonns Umweltdezernenten Rüdiger Wagner, zu dessen Arbeitsbereich auch das Agenda-Büro gehört, ist die Beteiligung dieses Büros an der Kirchenmeile ein wesentlicher Grund dafür gewesen, dass Bonn die Auszeichnung „Fair-Trade-Townt" erhalten hat. Über den Fairen Handel informieren in der Hütte zahlreiche Materialien und auch der ausgeschenkte Tee kommt aus dieser Produktpalette.

Offizielle Eröffnung des Bonner Weihnachtsmarktes am 27. November

Samstag, 27. November, um 17.30 Uhr eröffnen Stadtdechant Monsignore Wilfried Schumacher und Superintendent Eckart Wüster mit Bezirksbürgermeister Helmut Kollig den Bonner Weihnachtsmarkt offiziell. Die Kirchenmeile 2010 öffnet vom 27. November bis 23. Dezember montags bis samstags von 11.00 bis 20.00 Uhr, sonntags von 12.00 bis 20.00 Uhr.

Weitere Infos: www.bonn.de / www.citypastoral-bonn.de

 

 

 

 

EB / ger /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.