Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Das aktuelle "Wort zum Sonntag" aus der Rundschau:

Wie eine Hochzeit

Die Ökumene lebt und das ist ein Segen. Die Tage des 2. Ökumenischen Kirchentags in München berühren die Menschen. Auf jeden Fall uns, die wir vor Ort sind und das sind Tausende aus Köln, Bonn und unserer Region.

"Damit ihr Hoffnung habt": Das Bibelwort aus dem 1. Petrusbrief ist die Losung des 2. Ökumenischen Kirchentags vom 12.-16. Mai 2010 in München. Lupe"Damit ihr Hoffnung habt": Das Bibelwort aus dem 1. Petrusbrief ist die Losung des 2. Ökumenischen Kirchentags vom 12.-16. Mai 2010 in München.

Evangelisch – katholisch, das erscheint mir so ein wenig wie eine Ehe. Wir sind uns versprochen, und zwar ein Leben lang, in guten wie in schlechten Tagen, so wie sich das Paare auch vor dem Traualtar versprechen. Gute Ehepartner blicken sich gegenseitig in die Augen sagen sich die Wahrheit. Gute Ehepartner wissen, was sie aneinander haben und freuen sich über die Qualitäten und Gaben des anderen.
Gute Ehepartner stärken sich, wenn es einem nicht so gut geht. Und sie tragen gemeinsam Verantwortung für ihren Hausstand.
Es gibt keine Ehe, in der es nicht kriselt. Vor allem, wenn auf beiden Seiten die Familien munter mitreden. Das gehört dazu.
Entscheidend ist nur, dass das Verbindende der beiden stärker bleibt als das Trennende. Weltliche Ehepaare kommen zuweilen zu der schmerzhaften Einsicht, dass dies nicht mehr der Fall ist und trennen sich. Gerne tut das keiner.
Bei uns Kirchen ist das anders. Was uns miteinander verbindet, können wir nicht lösen. Es ist der Grund unseres Glaubens: Jesus Christus. Er allein setzt uns Anfang und Ende. Wer sich das bei allem manchmal kindlichen Gezänk über konfessionelle Unterschiede klar macht, spürt die Ausstrahlung und Stärke christlicher Kirche. In München ist das wieder in vielen Gottesdiensten, Konzerten, Diskussionen und unzähligen persönlichen Begegnungen herzlich zu spüren.
Und zu einem erfüllten Eheleben gehört das Feiern. Ein Ökumenischer Kirchentag ist da wie eine silberne, goldene oder weiß Gott was für eine runde Hochzeit. Wunderbar.
Joachim Gerhardt


 

 

Joachim Gerhardt, Pfarrer an der Bonner Lutherkirche und Pressesprecher des Kirchenkreises Bonn, schreibt alle drei Wochen das "Wort zum Sonntag" in der Gesamtausgabe der Kölnischen/Bonner Rundschau, auf Seite 4 in der der großen Tageszeitung in der Köln-/Bonner Region. Hier erfahren Sie mehr: www.rundschau-online.de.

 

 

15.05.2010

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.