Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Haus der Evangelischen Kirche Bonn:

Ausstellung mit Werken von Barbara Hoock

„Scheinbar – unscheinbar“ titelt eine bemerkenswerte Ausstellung der Künstlerin Barbara Hoock im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn. Wir laden Sie ein zur öffentlichen Vernissage am Donnerstagabend, 17. Juni 2010, um 18.00 Uhr.

Werk von Barbara Hoock aus der aktuellen Ausstéllung im Haus der Evangelischen Kirche. (Foto: B.Hoock) LupeWerk von Barbara Hoock aus der aktuellen Ausstéllung im Haus der Evangelischen Kirche. (Foto: B.Hoock)

„Scheinbar – unscheinbar“ ist der Titel einer Kunstausstellung von Barbara Hoock im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn. „Es sind die kleinen, eher unscheinbaren Dinge, die ich bei meinem künstlerischen Arbeiten verwende, Fundstücke aus der Natur oder dem alltäglichen Leben“, sagt die evangelische Künstlerin, die in Swisttal vor den Toren Bonns lebt und arbeitet. Wichtig ist ihr, „dass die Materialien etwas Besonderes haben, einen Symbolwert, interessante Altersspuren, ein zu erahnendes Schicksal oder etwas emotional Anrührendes. Indem ich die Materialien kombiniere oder neu ordne, entstehen Bilder und Objekte, die von einer anderen fiktiven Welt erzählen oder das Surreale in der wirklichen, uns umgebenden Welt aufdecken. So entstehen manchmal Ansätze von Geschichten, die das Große im Kleinen spiegeln“, erklärt Barbara Hoock.

Die Ausstellung startet mit einer öffentlichen Vernissage am Donnerstag, 17. Juni 2010, um 18.00 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche Bonn, Adenauerallee 37, 53113 Bonn. mit Teilnahme der Künstlerin. Es spricht der Bonner Kreuzkirchenpfarrer Gerhard Schäfer, Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Gemeinde- und Kirchenkreisverbands Bonn. Die Kunstexpertin Dr. Margret Weiler gibt eine Einführung.

Barbara Hoock (Jahrgang 1945) ist seit 2001 freischaffende Künstlerin, Mitglied der GEDOK Bonn und im Frauenmuseum Bonn. Sie war viele Jahre Kursleiterin im Kreativen Bereich bei verschiedenen Einrichtungen des katholischen Bildungswerks. Im Rahmen dieser Tätigkeit nahm sie regelmäßig teil an Veranstaltungen der Erzdiözese Köln zum Thema Kunst und künstlerisches Gestalten besonders in der Akademie Steinfeld bei Krystina Kaminska und Qi Young.

Die Ausstellung im „Haus der Evangelischen Kirche“ (Adenauerallee 37, 53113 Bonn) ist bis Ende Juli 2010 immer montags bis donnerstags von 8.00 – 17.00 Uhr sowie freitags von 8.00 – 14.00 Uhr zu besichtigen. Eintritt frei.

 

 

 

 

Joachim Gerhardt /

 



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.