Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 13.08.2020

Durch seine Wunden sind wir geheilt. Jesaja 53,5

Jesus sollte sterben für das Volk und nicht für das Volk allein, sondern auch, um die verstreuten Kinder Gottes zusammenzubringen. Johannes 11,51-52

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Alle evangelischen Gemeinden feiern Gottesdienst – Besondere Musik

Buß- und Bettag am 16. November: Immer noch ein Feiertag, wenn auch nicht mehr besonders staatlich geschützt

Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 16. November 2011, laden auch in Bonn und der Region alle evangelischen Kirchengemeinden zu Gottesdiensten.

Motto der bundesweiten Buss- und Bettagsaktion 2011 LupeMotto der bundesweiten Buss- und Bettagsaktion 2011

Für Superintendent Eckart Wüster hat der Buß- und Bettag, „nichts von seiner Aktualität verloren“. Wie kein anderer Tag im Jahr erinne-re er daran, „dass Menschen fehlbar sind und der Vergebung bedürfen“. Dabei sei es vor allem wichtig, die Schuld nicht immer nur bei den anderen zu suchen, mahnt Wüster. „Der Buß- und Bettag lädt jeden Menschen zu Umkehr ein.“

Der Buß- und Bettag, der 1994 als gesetzlich geschützter und arbeitsfreier Feiertag bundesweit außer in Sachsen der Pflegeversicherung zum Opfer fiel, „bleibt für uns ein Feiertag auch ohne besonderen staatlichen Schutz“, bekräftigt Pressepfarrer Joachim Gerhardt. Fast alle Gottesdienste würden in den Abendstunden zwischen 18.00 und 20.00 Uhr gefeiert, um auch Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen. Immer mehr Gemeinden setzten zudem besondere musikalische Akzente: In der Trinitatiskirche in Bonn-Endenich (Brahmsstr. 14) erwartet die Besucherinnen und Besucher um 20.00 Uhr ein „Konzert-Gottesdienst“ unter dem Motto „Gloria“. Das Projektorchester der Trinitatiskirche unter der Leitung von Altsuperintendent Burkhard Müller führt das „Gloria“ von Francis Poulenc in einer Klavierfassung sowie das „Gloria, Laudamus, Gratias agimus“ aus der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach auf. Solisten sind Mareike Müller (Sopran) und Fabian Müller (Klavier). Die Liturgie leitet Pfarrer Uwe Grieser.

Hoch musikalisch ist auch der Bußtagsgottesdienst um 19.30 Uhr in der Friedenskirche in Bonn-Kessenich (Franz-Bücheler-Str. 10), erstmals gemeinsam veranstaltet von der Friedenskirchenge-meinde, der Auferstehungskirchengemeinde Venusberg/Ippendorf und der Kirchengemeinde Her-sel. Er steht unter dem Motto „Ich kann auch anders“. Zu Gehör kommen zwei Konzerte aus den „Kleinen geistlichen Konzerten“ von Heinrich Schütz: „Eile mich, Gott, zu erretten“ und „O süßer, o freundlicher, o gütiger Herr Jesus Christ“ sowie das Konzert von Christoph Bernhard „Aus tiefer Not ruf ich, Herr, zu Dir“. Die Kantoren und Musiker der Gemeinden agieren zusammen: Katharina Wulzinger (Sopran), Stefan Pridik (Geige und Orgel) sowie Agnes-Dorothee Koss (Orgelpositiv).

Tradition haben auch ökumenische Gottesdienste am Buß- und Bettag, zum Beispiel in der Tannenbuscher Apostelkirche (Lievelingsweg 162) um 18.00 Uhr. Hier laden Apostel- und Johanniskirchengemeinde gemeinsam mit der katholischen Schwestergemeinde im Anschluss sogar noch zu einem öffentlichen ökumenischen Jahresempfang.

Bundesweit bietet das Internet-Portal www.bußtag.de viele Impulse für diesen Tag. Es steht die-ses Jahr unter dem Motto „Genug ist genug“ und will Anstöße zum selbstkritischen Nachdenken geben über den Raubbau an der Natur und die Ursachen der Schuldenkrisen in vielen Ländern.

Alle Gottesdienste zum Buß- und Bettag im Kirchenkreis Bonn finden Sie hier.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 11.11.2011



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.