Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Superintendent Eckart Wüster: „Christen und Muslime haben besondere Verantwortung"

Alle Kirchengemeinden gedenken des 11. Septembers

Am Sonntag, 11. September 2011, gedenken die Menschen in allen Gottesdiensten der Evangelischen Kirche in Bonn und der Region der Attentate und ihrer Opfer in den USA vor genau zehn Jahren.

Die Glocken im Turm der Kreuzkirche erklingen wieder ab dem 11. Sepetmber 2011: eine trägt den Namen "Frieden". (Foto: Gerhard Schäfer) LupeDie Glocken im Turm der Kreuzkirche erklingen wieder ab dem 11. Sepetmber 2011: eine trägt den Namen "Frieden". (Foto: Gerhard Schäfer)

„Die Bilder von damals haben sich tief in unser Bewusstsein eingegraben“, so Superintendent Eckart Wüster. „Zugleich denken wir auch an vielen Opfer, die in den kriegerischen Auseinandersetzungen im Anschluss daran zu beklagen sind“, erklärt Wüster. Er ruft dazu auf, „nicht nachzulassen, in der Welt für Frieden und Verständigung einzutreten“. Den christlichen und muslimischen Religionen kommt dabei seiner Einschätzung nach eine besondere Verantwortung zu. „Die Verständigung vor Ort, also für uns hier in Bonn und der Region auf der Ebene der Kirchen- und Moscheegemeinden, ist der Nährboden für den globalen Frieden“, so Wüster.

Zur Erinnerung: Am Abend des 11. Septembers 2001 versammelten sich hunderte Bonnerinnen und Bonner, unter ihnen auch die damalige Oberbürgermeisterin, spontan zum stillen Gedenken und einer ökumenischen Friedensandacht in der Kreuzkirche am Kaiserplatz. Zehn Jahre später werden die fünf Glocken der Kreuzkirche nach sechs Monaten Sanierungsarbeiten am Turm erstmalig wieder erklingen. Laut Kreuzkirchenpfarrer Gerhard Schäfer soll dies an diesem Gedenktag ein „besonderes Zeichen für den Frieden“ sein. Die kleinste der fünf Glocken trägt übrigens passend den Namen „Frieden“. Das Geläut wird fünf Minuten vor zehn Uhr vor dem Gottesdienst erschallen.

Auch in allen anderen Gottesdiensten in Bonn und der Region wird der Ereignisse und Folgen des 11. Septembers in Fürbitten und vielerorts auch in der Predigt gedacht. „Wir wollen ein Band der Fürbitte knüpfen über unsere ganze Region“, erklärt Superintendent Eckart Wüster.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 10.08.2011



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.