Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 12.08.2020

Lass deine Augen offen sein für das Flehen deines Knechts und deines Volkes Israel, dass du sie hörst, sooft sie dich anrufen. 1.Könige 8,52

Jesus spricht: 

Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. Johannes 14,14

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Bonner Kreissynode tagt am 11. und 12. November:

Evangelische Kirche entscheidet über Neubau des Kirchenpavillons vor der Kreuzkirche

Nun fallen die Würfel. Nach zwei Jahren intensiver Vorbereitung und Diskussion entscheidet die Kreissynode Bonn auf ihrer Herbsttagung, ob auf dem Vorplatz der Kreuzkirche am Kaiserplatz der Kirchenpavillon (derzeit Budapesterstraße 7) neu gebaut wird.

  

Der Platz vor der Kreuzkirche am Kaiserplatz:  er könnte zu einer Oase der Ruhe und Besinnung werden, ganz neu und nicht nur an schönen Sommertagen, (Foto: J. Gerhardt) LupeDer Platz vor der Kreuzkirche am Kaiserplatz: er könnte zu einer Oase der Ruhe und Besinnung werden, ganz neu und nicht nur an schönen Sommertagen, (Foto: J. Gerhardt)

Die Kreuzkirchengemeinde hat das Grundstück dem Kirchenkreis dafür zur Verfügung gestellt und damit die Voraussetzungen geschaffen, einen Plan umzusetzen, der schon seit fast zehn Jahren die Bonner Protestanten inspiriert.

Superintendent Eckart Wüster ist gespannt: „Wir haben Handlungsbedarf.“ Allen sei klar, dass der Kirchenpavillon auf Dauer am alten Ort nicht bleiben könne, denn das von der Stadt gemietete Gebäude reiche für die Bedürfnisse der Arbeit nicht mehr aus. Unterschiedliche Überlegungen in den vergangenen zwei Jahren hätten gezeigt, „vor der Kreuzkirche ist für uns der ideale Ort, um in der Stadt präsent zu sein“. sagt Wüster und erinnert daran: „Der Kirchenpavillon hat eine wichtige soziale Funktion für Menschen, die Beratung und Seelsorge suchen, und ist zudem Anlauf- und Kircheneintrittsstelle.“

Das Kirchenparlament wird nun vor allem entscheiden müssen, ob sie bis zu einer Millionen Euro aufbringen kann, um das Projekt zu realisieren. Vier Finanzierungsmodelle liegen vor. Damit die 84 Vertreter aus den elf Kirchengemeinden in Bonn, Alfter, Bornheim und Hersel wissen, über was sie entscheiden, liegen der Synode die Ergebnisse eines Architektenwettbewerbs vor. Ein Preisjury hat unter Vorsitz des langjährigen Bonner Stadtbaurats Sigurd Trommer hat Anfang Oktober getagt. Die Pläne für den Neubau des Kirchenpavillons werden zur Synode erstmals öffentlich präsentiert.

Traditionell wird Superintendent Eckart Wüster zum Auftakt der Synode am Freitagabend gegen 19.30 Uhr seinen Jahresbericht über die Entwicklung evangelischen Lebens in Bonn und der Region vorlegen. In Bonn gehören mit mehr als 70.000 Menschen 23 Prozent der Bevölkerung der Evangelischen Kirche an.

Am Freitag wird der bei der rheinischen Landeskirche für die Pfarrerinnen und Pfarrer zuständige Oberkirchenrat Manfred Rekowski über den Stand der Personalplanung berichten. Ein kontroverses Thema, weil es auch um den Einfluss von Gemeinden und Kirchenkreis geht. Nach der Entscheidung zum Vorplatz der Kreuzkirche wird die Synode am Samstag auch den Haushalt 2012 beraten, in dem 1.529,624 Euro für kreiskirchliche Aufgaben vorgesehen sind. Trotz tendenziell sinkender Kirchensteuereinnahmen wird ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt. Die größten Posten im kreiskirchlichen Haushalt sind in Bonn der Zuschuss an das Diakonische Werk mit knapp 688.000 Euro und die Krankenhausseelsorge mit rund 132.000 Euro.

Die Synode beginnt traditionell mit einem Festgottesdienst in der Schlosskirche (Hauptgebäude Universität, Bonn-Zentrum), am Freitag um 17.30 Uhr, dieses Mal gestaltet von Pfarrer Josef Sukopp (Lukaskirchengemeinde Bonn-Auerberg). Für die Beratungen am Samstag sind etwa sechs Stunden (9.00 bis ca. 15.00 Uhr) veranschlagt. Die Beratungen der Synode sind öffentlich.

Evangelische Kreissynode Bonn:
am Freitag/Samstag, 11./12. November 2011
im Haus der Evangelischen Kirche
Adenauerallee 37, 53113 Bonn

Freitag: 17.30 Uhr Gottesdienst Schlosskirche / ab 18.45 Uhr Abendessen / 19.30 Uhr Beginn der Tagung im Haus der Evangelischen Kirche Bonn

Samstag: 9.00 - ca. 15.30 Uhr 2. Tagungstag im Haus der Evangelischen Kirche

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 02.11.2011



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.