Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Aus der Bonner Reihe "Medizin & Theologie im Gespräch"

„Verzicht – eine neue alte Tugend in der Medizin?"

„Verzicht – eine neue alte Tugend in der Medizin?“ lautet das brisante Thema der Reihe „Medizin und Theologie im Gespräch“ am Donnerstag, 7. April 2011, im Bonner Universitätsklinikum.

Müssen und dürfen wir alles was, was wir können? Am Bett eines sterbenden Menschen stellen sich grundsätzliche Fragen des Lebens ganz neu. (Foto: M. Böschemeyer) LupeMüssen und dürfen wir alles was, was wir können? Am Bett eines sterbenden Menschen stellen sich grundsätzliche Fragen des Lebens ganz neu. (Foto: M. Böschemeyer)

Von 19.30 bis 22.00 Uhr diskutieren im Hörsaalgebäude der Frauenklinik im Universitäts-Klinikum Bonn auf dem Venusberg der evangelische Theologieprofessor Dr. Eberhard Hauschild (Bonn) und der Medizinethiker und Arzt Prof. Dr. Thomas Heinemann (Vallendar) mit dem Leitenden Krankenpfleger im Bonner Johanniterkrankenhaus Ulrich Lemm sowie einem Patienten. Der Verzicht auf medizinisch Machbares in Diagnostik und Therapie ist nach Einschät-zung von Patienten und deren Angehörigen, zunehmend aber auch von Medizinern, Theologen, Ethikern und Ökonomen eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Der Bonner Krankenhauspfarrer Andreas Bieneck erklärt: „Der Fortschritt der Medizin hat dazu geführt, dass Grenzen des Lebens nicht nur erweitert, sondern zum Teil auch überschritten wurden. Neue Fragen werden gestellt: Müssen und dürfen wir alles tun, was wir können? Dient alles, was der medizinische Fort-schritt vermag, dem Wohl der Patienten? Und können wir bezahlen, was medizinisch möglich ist?“

Der katholische Krankenhausseelsorger Walter Koll vom Universitätsklinikum Bonn gibt eine Einführung. Es moderiert Prof. Dr. Axel von Dobbeler, Leiter des Evangelischen Forums Bonn. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Dialogversuche: Medizin & Theologie im Dialog“ am Universitätsklinikum Bonn. Sie wird gefördert von der Stiftung Krankenhausseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Bonn. Der Eintritt ist frei.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt/EB / 18.03.2011



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.