Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Kunst

Werkschau von Nortrud Becher-König im Haus der Evangelischen Kirche

ALLES GEHT - Diesen Leitgedanken von Gerhard Richter hat sich Nortrud Becher-König zu eigen gemacht. Sehen Sie ihre Werke in der aktuellen Ausstellung im Haus der Evangelischen Kirche in Bonn. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Juli 2012. Eintritt frei.

"Kitchen Aid II": ein Werk von 2011 auf Leinwand von Nortrud Becher-König Lupe"Kitchen Aid II": ein Werk von 2011 auf Leinwand von Nortrud Becher-König

Die aktuelle Ausstellung ist aber keine Kopie der Werke Richters, sondern vielmehr wird auch in der Malerei Becher-Königs deutlich, dass in der Kunst „ALLES GEHT“, alles möglich ist, es keine Tabus und keine Grenzen gibt. „ALLES GEHT“ heißt aber auch: Gestaltung ist im Malprozess vergänglich. Es wird übermalt, zerkratzt, verwischt, ja zerstört. Und es entsteht wieder und wieder neu.

Nortrud Becher-König präsentiert in dieser Werkschau unterschiedliche Linien Ihrer abstrakten Malerei. Und doch: Ihre Handschrift, die sie in den inzwischen über 20 Jahren ihres künstlerischen Wirkens entwickelt hat, ist klar erkennbar.

Die Malerei Becher-Königs zeigt sich abstrakt aber auch mit gegenständlichen Ansätzen wie zum Beispiel in der Werkserie „Kitchenaid“. Gegenständliche Zeichnungen, gepaart mit abstrakten Flächen und Linien, lassen versteckte Ironie erahnen. Als Betrachter ist man geneigt, die Inhalte zu interpretieren, einen Sinn zu finden, der jedoch zunächst nicht wirklich auffindbar scheint, zum Beispiel bei „Kitchenaid II: Eier in einem Kochtopf mit Küchenreibe? Ergibt dies wirklich einen Sinn? Muss es überhaupt einen Sinn ergeben?

"Kigoli", Werk von 2012 mit Acryl und Ölpastell auf Leinwand von Nortrud Becher-König Lupe"Kigoli", Werk von 2012 mit Acryl und Ölpastell auf Leinwand von Nortrud Becher-König

In der Werkserie „Kigo“ (japanisch: Jahreszeiten) intensiviert die Künstlerin durch die stofflich additive Bearbeitung der Leinwand die Farbdichte und Raumtiefe. Das dahinter Liegende erhöht den visuellen Reiz. Beim näherem Hinsehen, z.B. bei dem Werk „Kigoli“ können die Bilder ein Geheimnis preisgeben – für jeden Betrachter ein ganz individuelles.

Viele von Becher-Königs Werken sind energiegeladen. Deutlich erkennbar ist dies bei ihren neuen großformatigen Bildern wie beim Triptychon „Trilogie vom Einhorn“. Verstärkt durch das einbrechende Licht im Hintergrund steht das Solitäre modulhaft in einem Spannungsverhältnis zum Hintergrund.

Für Nortrud Becher-König ist Malen ein ergebnisoffener Prozess, genährt aus Intuition und Emotion. Farben und Formen werden erst einmal „gesetzt“, oft wieder verworfen und neu geschaffen, sie suchen sich dann und finden zueinander. Am Ende steht ein Gesamtklang, eine Symbiose aus Farbe und Form: offen für die ganz persönlichen Assoziationen und Interpretationen des Betrachters. Und auch hierbei gilt: ALLES GEHT.

Weitere Infos und Biographie der Künstlerin: www.becher-koenig.de

Ort: Haus der Evangelischen Kirche Bonn
Adenauerallee 37
53113 Bonn

Dauer: 8. Mai - 9. Juli 2012

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag - Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr / Freitag 9.00 - 14.00 Uhr

Eintritt kostenlos

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

EB/ger / 02.05.2012



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.