Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Gemeinsam gegen Rechtsextremismus in Bonn und der Region

Evangelische Kirche lädt Demonstranten und Polizei zur Diskussion über die „Bonner Linie“ ein

Die Demonstration gegen den Aufmarsch von Rechstexetrmisten in Bonn am 1. Mai hat ein kontroverse Debatte ausgelöst. Die evangelische Kirche lädt nun Demonstranten, Polizei und Interessierte zu einem öffentlichen Gespräch: Mittwoch, 10. Oktober, in Beuel.

Nicht nur Bonns Superintendent Eckart Wüster wünscht sich eine "Kultur des Dialogs", auch im Hinblick auf  vergleichbare Anlässe in Zukunft. (Foto: M.Böschemeyer) LupeNicht nur Bonns Superintendent Eckart Wüster wünscht sich eine "Kultur des Dialogs", auch im Hinblick auf vergleichbare Anlässe in Zukunft. (Foto: M.Böschemeyer)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Am 1. Mai 2012 haben tausende Bürgerinnen und Bürger in Beuel und in der Innenstadt Bonns gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen demonstriert. Auch die Kirchen standen auf der Seite derjenigen, die davon überzeugt sind, dass Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft keinen Raum zur Entfaltung haben darf.

Die Zivilcourage so vieler Menschen gegen Rechts wurde in Bonn einhellig begrüßt. Die Bonner Polizei hat ihr Einsatzkonzept, die verschiedenen Demonstrationslager voneinander zu trennen, umgesetzt. Das Protestbündnis „Bonn stellt sich quer –Neonazis blockieren!“ und die Polizei haben zum Einsatz ihre kontroversen Ansichten öffentlich vertreten.

Der Evangelische Kirchenkreis Bonn lädt Sie nun mit diesem Schreiben zu einer öffentlichen Veranstaltung ein, auf der Vertreter/innen des Bündnisses und des Polizeipräsidiums Bonn mit allen Interessierten über die „Bonner Linie“ diskutieren. Dabei wird es auch um die Frage gehen, wie in Zukunft bei vergleichbaren Demonstrationslagen verfahren werden soll.

Wunsch aller Beteiligten ist, eine Kultur des Dialogs zwischen Bonner Polizei und engagierter Bürgerschaft zu beleben. Das möchten wir als evangelische Kirche ausdrücklich unterstützen. Das kann und soll auch eine Streitkultur sein, die zu einem konstruktiven Umgang mit ähnlichen Situationen und miteinander in der Zukunft führt.

Über Ihr Interesse und rege Teilnahme an der Diskussionsveranstaltung würden wir uns freuen.

Eckart Wüster, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bonn

Die Zukunft der „Bonner Linie“
Mittwoch, 10. Oktober 2012 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Kulturzentrum Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn-Beuel
(Theaterwerkstatt im Erdgeschoss, Zugang geradeaus über den Hof)

Es nehmen teil:
Ursula Brohl-Sowa, Bonner Polizeipräsidentin
Helmut Pfau, Leitender Polizeidirektor
Pia Deeg, Bonner Jugendbewegung
Mani Stenner, Sprecher des Bündnisses „Bonn stellt sich quer“

Moderation: Pfarrer Dr. Uwe Rieske, Evangelischer Landespfarrer fürNotfallseelsorge

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 21.09.2012



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.