Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Poppelsdorfer Orgelsommer 2012

A la Française

„A la Française“ ist der Titel des sechsten Poppelsdorfer Orgelsommers. Fünf erstklassige Konzerte in der Lutherkirche und St. Sebastian laden vom 29. Juli bis 26. August jeweils am Sonntagabend 20.00 Uhr zu einer musikalischen Reise nach Frankreich ein.

Stimmungsvoll: Die Orgel in der Lutherkirche (Foto: Joachim Gerhardt) LupeStimmungsvoll: Die Orgel in der Lutherkirche (Foto: Joachim Gerhardt)

Die Musikwelt begeht in diesem Jahr den 75. Todestag von Maurice Ravel, Louis Vierne und Charles-Marie Widor sowie den 150. Geburtstag von Claude Debussy – und so wendet denn auch der Poppelsdorfer Orgelsommer 2012 seinen Blick nach Frankreich. An fünf Sonntagen im Juli und August erklingen Werke französicher Komponisten in der evangelischen Lutherkirche (Reuterstr. 11) und der katholischen St. Sebastiankirche (Kirschallee).  

Eröffnet wird die Konzertreihe am 29. Juli in Sankt Sebastian mit dem Projektchor des Orgelsommers, der unter der Leitung von Christoph Hamm die Messe fis-moll von Charles-Marie Widor zur Aufführung bringt. Christoph Hamm und Berthold Wicke werden zudem eine vierhändige (und vierfüßige) Orgelfassung von Maurice Ravels Boléro vorstellen.

Die Toccata aus Widors fünfter Orgelsinfonie gehört wohl (und zurecht!) zu den populärsten Stücken der französischen Orgelliteratur – und fehlt auch nicht im Programm, das die Pariser Organistin Gunhild Wolff am 5. August in St. Sebastian – neben den aparten „Najaden“ von Vierne und Messiaens mitreißendem „Dieu parmi nous“ - präsentiert.    

Die Lutherkirche lädt am 12. August zu einem Kammermusikabend ein, der ganz dem Werk Claude Debussys gewidmet ist. Christoph Bielefeld und Berthold Wicke spielen Debussys „Deux Danses“ in einer Bearbeitung für Harfe und Orgel. Das Ensemble aus Eva Bielefeld (Flöte), Michael Neuhalfen (Klarinette), Annelise Lickfett (Fagott) und Berthold Wicke (Klavier) bietet u.a. eine kammermusikalische Adaption des „Prélude à l'après-midi d'un faune“.  

Etwas aus dem Rahmen der „A la francaise“-Reihe fällt das Konzert am 19. August, das, ebenfalls in der Lutherkirche, an den 300.Geburtstag Friedrichs des Großen erinnern soll. Immerhin sprach man auf Schloss Sanssouci französisch und liebte die l’art vivre, die französiche Lebenskunst. Neben einem Flötenkonzert von Friedrich dem Großen selbst werden Werke seiner Hofkomponisten erklingen – und natürlich auch die Triosonate aus dem „Musikalischen Opfer“, mit dem J.S.Bach dem Preußenkönig seine Reverenz erwiesen hat. Solistisch musizieren die Flötistin Susanne Schietzel und Berthold Wicke (Orgel), begleitet von einem Streicherensemble aus Bettina Harke und Eva-Maria Wolsing (Violine), Uta Weiss (Viola) und Franz-Georg Kreuzer (Violoncello).  

Das Abschlusskonzert des Orgelsommers gestaltet Christoph Hamm an der Klais-Orgel von St. Sebastian am 26. August. Neben dem E-Dur-Choral von César Franck und Widors groß angelegter 6. Symphonie erklingt auch hier noch einmal eines der großen Bravourstücke der französischen Orgelliteratur: Louis Viernes „Carillon de Westminster“, das in frappierender Weise die Schwingungsüberlagerungen eines Geläutes auf die Orgel überträgt.    

Der Eintritt zu den Orgelsommerkonzerten ist frei.

Auf einen Blick:

Evangelische Lutherkirche: Reuterstraße 11 (Zufahrt über Kurfürstenstraße 20)
Katholische St. Sebastiankirche: Kirschallee

29. Juli: St. Sebastian
Zum 75. Todestag von Charles-Marie Widor und Maurice Ravel:
Charles-Marie Widor (Messe fis-moll), César Franck (Dextera Domini), Maurice Ravel (Boléro)
Projektchor des Orgelsommers, Berthold Wicke (Orgel), Christoph Hamm (Leitung)  

5. August: St. Sebastian
Zum 75. Todestag von Louis Vierne und Charles-Marie Widor
Louis Vierne (Naïades), Charles-Marie Widor (5. Symphonie), Olivier Messiaen (Dieu parmi nous)
Gunhild Wolff, Paris (Orgel)  

12. August: Lutherkirche
Zum 150. Geburtstag von Claude Debussy
Claude Debussy
(Prélude à l'après-midi d'un faune, Klaviertrio, Deux Danses)
Eva Bielefeld (Flöte), Michael Neuhalfen (Klarinette), Annelise Lickfett (Fagott), Christoph Bielefeld (Harfe), Berthold Wicke (Orgel, Klavier)  

19. August: Lutherkirche
Zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen
Johann Sebastian Bach
(Trio aus dem „Musikalischen Opfer“), C.Ph.E. Bach (Orgelkonzert G-Dur), Friedrich II (Flötenkonzert D-Dur)
Susanne Schietzel-Mittelstraß (Traversflöte), Bettina Harke und Eva-Maria Wolsing (Violine), Uta Weiss (Viola), Franz-Georg Kreuzer (Violoncello), Berthold Wicke (Orgel)    

26. August: St. Sebastian
Zum 75. Todestag von Louis Vierne und Charles-Marie Widor
César Franck
(1.Choral), Louis Vierne (Carillon de Westminster), Charles-Marie Widor (6. Symphonie)
Christoph Hamm (Orgel)

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Berthold Wicke / Jeannine Gebauer / 13.07.2012



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.