Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Bonner Kreissynode beschließt mehr Geld für die Krankenhausseelsorge

Großer Bedarf an Seelsorge – immer mehr Menschen mit psychischen Erkankungen

Der Evangelische Kirchenkreis Bonn wird eine weitere halbe Stelle für die Krankenhausseelsorge einrichten. Der Bedarf gerade für Menschen mit psychischen Erkrankungen sei enorm gewachsen, hieß es auf der Kreissynode am Samstag.

Da für alle Menschen auch in Bonn: die evangelische Klinikseelsorge (Foto: M. Böschemeyer) LupeDa für alle Menschen auch in Bonn: die evangelische Klinikseelsorge (Foto: M. Böschemeyer)

Die neue halbe Stelle soll zur Hälfte in der Psychiatrie der Landesklinik und am Universitätsklinikum Bonn eingesetzt werden. „Sucht und psychische Erkrankungen nehmen dramatisch zu“, bekräftigte der Bonner Diakoniechef Ulrich Hamacher den Antrag der Klinikseelsorge aus Sicht der Diakonie. Laut Pfarrer Andreas Bieneck vom Uniklinikum Bonn „verlieren immer mehr Menschen das Koordinatensystem ihres Lebens“. Und noch eine Entwicklung: Nach Eindruck von Krankenhausseelsorgerin Manuela Quester werden die Menschen immer jünger, die wegen psychischer Erkrankungen in Kliniken behandelt werden müssen.

Die Krankenhausseelsorgerinnen Carla Vanselow und Ute Schroller warben vor den 82 gewählten Vertreterinnen und Vertretern aus den elf Kirchengemeinden aus Bonn, Alfter, Bornheim und Hersel um Zustimmung für den Antrag. Sie machten deutlich, wie wichtig Kontinuität gerade in dieser Arbeit sei: „Kranke Menschen, psychisch Kranke ganz besonders, brauchen feste Ansprechpartner.“ Nach einer intensiven Debatte stellt das Kirchenparlament 45.700 Euro für die neue Stelle, vorzugsweise eine Pfarrstelle, zur Verfügung. Finanziert wird sie durch eine Umlageerhöhung der Gemeindekosten am kreiskirchlichen Haushalt. „Das hat es lange nicht mehr gegeben und zeigt, welche Bedeutung die Krankenhausseelsorge für uns hat“, sagte Superintendent Eckart Wüster. Die Krankenhausseelsorge ist bereits jetzt der größte Posten im kreiskirchlichen Haushalt.

Noch eine Skizze, bald Wirklichkeit? - der neue Kirchenpavillon vor der Kreuzkirche am Kaiserplatz (Foto: Archiv KK) LupeNoch eine Skizze, bald Wirklichkeit? - der neue Kirchenpavillon vor der Kreuzkirche am Kaiserplatz (Foto: Archiv KK)

Neubau Kirchenpavillon – Kooperation mit „Haus am Müllestumpe“ möglich

Der Superintendent informierte die Synode auf ihrer Tagung im  Haus der Evangelischen Kirche Bonn auch über den Stand des Neubaus des Kirchenpavillons vor der Kreuzkirche am Kaiserplatz. Der erste Spatenstich für das evangelische Stadtcafé mit Beratungs- und Kircheneintrittsstelle könne aus seiner Sicht noch dieses Jahr erfolgen. Das alte Gebäude in der Budapester Straße Nähe Friedensplatz ist höchst baufällig. Unklarheiten mit der Stadt über die genaue Lage des Neubaus zum Kaiserplatz und der Ersatz von fünf zu fällenden Bäumen scheinen geklärt. „Alle Bäume werden auf dem Grundstück selbst ersetzt“, betonte Wüster. Geplant ist zudem eine Kooperation mit dem „Haus am Müllestumpe“. Die integrative Einrichtung aus Bonn soll die Gastronomie übernehmen und einen kleinen Mittagstisch anbieten.

Gewählt wurde auch: Pfarrer Jörg Zimmermann aus Röttgen (Kirchengemeinde am Kottenforst) sowie Petra Lücking-Cickovic (Trinitatiskirchengemeinde Endenich) wurden von der Synode in den Fachausschuss für Kinder- und Jugendarbeit gewählt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 25.05.2013



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.