Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen. Psalm 26,12

Wie ist es nun, Brüder und Schwestern? Wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder einen Psalm, er hat eine Lehre, er hat eine Offenbarung, er hat eine Zungenrede, er hat eine Auslegung. Lasst es alles geschehen zur Erbauung! 1.Korinther 14,26

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
"Himmel & Erde" - das Magazin der Kirchen bei uns auf Radio Bonn/Rhein-Sieg

Zu Besuch beim Nikolaus

Pfarrer Joachim Gerhardt war zu Besuch beim Nikolaus. Und zwar beim richtigen. In  Myra im Süden der Türkei. Hören Sie hier seinen Bericht im Lokalradio NRW

Immer wieder auch mit evangelischen Beiträgen: Radio Bonn/Rhein-Sieg Immer wieder auch mit evangelischen Beiträgen: Radio Bonn/Rhein-Sieg

Anmoderation: Wir werfen heute schon mal einen kleinen Blick voraus. Am 6. Dezember ist Nikolaus. Wo kommt der Nikolaus eigentlich her, fragen sich viele Menschen. Wir haben unseren Mitarbeiter Joachim Gerhardt mal auf die Spur gesetzt – und er ist fündig geworden.

Joachim Gerhardt: Viele denken beim Nikolaus an den Weihnachtsmann und denken, er käme vielleicht mit dem Schlitten von Engeln begleitet vom Himmel, oder vom Nordpol, oder aus Finnland …

O-Ton: That´s not true, he was born in Patara und he was never in any country, that is so cold. (Das ist nicht wahr, er ist geboren in Patara und war übrigens auch nie in einem Land, das so kalt ist)

Nikolaus-Ikone aus Demre, dem antiken Myra, im Süden der Türkei (Foto: J. Gerhardt) LupeNikolaus-Ikone aus Demre, dem antiken Myra, im Süden der Türkei (Foto: J. Gerhardt)

Patara liegt dort, wo es auch jetzt noch richtig warm ist: ganz im Süden der Türkei an der Lykischen Küste. Und der Mann, der mir das gesagt hat, muss es wissen. Es ist Tomsu Ertschewic. Chef des offiziellen „Besucherzentrums St. Nikolaus in Demre“. Denn genau hier lebte im 3. Jahrhundert nach Christus der wirkliche Nikolaus, und zwar als Bischof von Myra.

O-Ton: People know that he is a person wearing a red hat and white clothes. But, it´s of course not true. It was the most effectional public relation working of Coca-Cola-Company (Menschen denken, der Nikolaus trägt einen roten Hut und ein weißes Gewand. Das stimmt aber nicht. Das ist nur Folge einer höchst wirkungsvollen PR-Idee von Coca Cola.)

Dem Himmel so nah: Kunstvolle Gewölbebemalungen in der antiken Nikolaus-Kirche in Myra (Foto: J. Gerhardt) LupeDem Himmel so nah: Kunstvolle Gewölbebemalungen in der antiken Nikolaus-Kirche in Myra (Foto: J. Gerhardt)

Der wahre Nikolaus war ein realer Mensch, Bischof einer kleinen christlichen Gemeinde in der Türkei. Aber eben ein besonderer. Daran erinnerte im Süden der Türkei, im aintiken Myra, eine aufwändig restaurierte Kathedrale.

O-Ton: He is the protector of people, who works in the sea, he is the protector of tourists, and he is the protector of poor people. He always wants to help to poor) (Nikolaus ist der Schutzherr der Seelsleute, Beschützer der Touristen und er ist der Schutzheilige für alle armen Menschen. Denn das war sein Hauptanliegen: etwas gegen Armut zu tun.)

Und genau das hat diesen Nikolaus so bekannt gemacht. Und in der katholischen, und noch stärker in der orthodoxen Kirche wurde er sogar zu einem Heiligen. Am 6. Dezember – unserem Nikolaustag – ist sein Namenstag.

O-Ton: There are lots of legends, lots of histories about…

Viele Legenden, Geschichten ranken sich um den weisen Mann, die man im Advent erzählen kann. Zum Beispiel: Ein Schiff voll mit Korn geladen lag im Hafen von Myra. Die Stadt litt unter großer Hungersnot. Nikolaus bat die Seeleute, um eine Spende. Die aber hatten Angst, denn das Korn war abgewogen und für den Kaiser bestimmt. Nikolaus versprach: Euch wird nichts passieren! Die Seeleute vertrauten und luden reichlich Korn aus – und beim Kaiser angekommen, hatte das Schiff kein Gewicht verloren. Das Korn in Myra aber, so heißt es, machte die Menschen zwei Jahre lang satt.

Joachim Gerhardt für Himmel und Erde.

(Der Beitrag lief am Sonntag 1. Advent 2013 in der Sendung "Himmel & Erde", dem Magazin der Kirchen immer sonntags von 8 bis 9 Uhr auf Radio NRW / Redaktion: Manfred Rütten)

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

02.12.2013



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.