Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 13.08.2020

Durch seine Wunden sind wir geheilt. Jesaja 53,5

Jesus sollte sterben für das Volk und nicht für das Volk allein, sondern auch, um die verstreuten Kinder Gottes zusammenzubringen. Johannes 11,51-52

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Tagung am 14. und 15. November 2014

Kreissynode Bonn: Evangelische Kirche hilft Flüchtlingen

Die Hilfe für Flüchtlinge in Bonn und der Region ist das Schwerpunktthema der öffentlichen Synode des Evangelischen Kirchenkreises Bonn am Freitag/Samstag, 14./15. November 2014 im Haus der Evangelischen Kirche Bonn.

„Die Hilfe für Menschen auf der Flucht ist ein zentrales Anliegen der evangelischen Kirche“, macht der Bonner Superintendent Eckart Wüster im Vorfeld der Kreissynode deutlich. „Ich bin überzeugt, dass wir durch die Menschen, die zu uns kommen, bereichert werden.“ Das werde nicht problem- oder konfliktfrei sein. „Aber entscheidend ist, in welchem Geist wir diesen Menschen begegnen“, so Superintendent Wüster.

Dazu erwarten die gewählten 81 Vertreterinnen und Vertreter am Samstag ab 9.00 Uhr aus den elf Gemeinden des Kirchenkreises in Bonn, Alfter, Bornheim und Hersel Anstöße und neueste Informationen von dem Flüchtlingsexperten der rheinischen Landeskirche, Pfarrer Gerhard Greiner, sowie der Bonner Integrationsbeauftragten Coletta Manemann. Die städtische Koordinatorin der Flüchtlingshilfe wird würdigen, was die evangelische Kirche in Bonn bereits leistet, zum Beispiel durch die die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit „EMFA“ oder durch die Trinitatiskirchengemeinde, die gemeinsam mit der katholischen Schwesterkirche St. Maria Magdalena das „Paulusheim“, ein Flüchtlingsheim in Endenich betreut. Coletta Manemann wird aber auch sagen, was sie sich noch wünscht an bürgerschaftlichem Engagement in Bonn. Im Fokus ist dabei auch die geplante Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Ermekeilkaserne in der Südstadt. Hier hat die Lutherkirchengemeinde bereits ihre Unterstützung angeboten.

Superintendent Eckart Wüster, Pfarrer der Kirchengemeinde Hersel, spricht auch zum aktuellen Stand des neuen Kirchenpavillons (Foto: Meike Böschemeyer) LupeSuperintendent Eckart Wüster, Pfarrer der Kirchengemeinde Hersel, spricht auch zum aktuellen Stand des neuen Kirchenpavillons (Foto: Meike Böschemeyer)

Superintendent Eckart Wüster hofft, dass sich durch die Synode die Angebote und Hilfsleistungen auch innerhalb der Kirche noch besser vernetzen. So werden die Synodalen unter anderem über die besondere Betreuung und Förderung von Flüchtlingskindern beraten sowie den Umgang mit Fremdenfeindlichkeit. Das Bonner Kirchenparlament plant eine grundlegende Erklärung zum Thema.

Die Synode beginnt mit einem Gottesdienst am Freitag um 17.30 Uhr in der Schlosskirche im Hauptgebäude der Universität. Anschließend wird Superintendent Wüster seinen Jahresbericht halten, auch mit aktuellen Hintergründen zum Neubau des Kirchenpavillons auf dem Vorplatz der Kreuzkirche in der Bonner Innenstadt. Schon am 1. Dezember – früher als von vielen erwartet – kann dort das neue Begegnungs- und Informationszentrum der evangelischen Kirche in Bonn mit Café, Sozialberatung und Kircheneintrittsstelle eingeweiht werden.

Ausgeglichener Haushalt für 2015 angestrebt

Am Samstag wird zudem der Haushalt des Kirchenkreises für 2015 verabschiedet. Er hat ein Volumen von 3,4 Millionen Euro. Ein ausgeglichener Haushalt wird angestrebt, was möglich erscheint, denn anders als in anderen Regionen Deutschlands verzeichnet die evangelische Kirche in Bonn und der Region einen stabilen Mitgliederbestand. „Allerdings werden auch wir sparen müssen, nicht zuletzt weil unsere Solidarleistungen für finanzschwächere Kirchenkreise und Gemeinden zunehmen werden“, mahnt Wüster und beklagt zugleich: „Die jüngsten Nachrichten über vergleichsweise hohe Kirchensteuereinnahmen sind nur die halbe Wahrheit. Denn auch unsere Ausgaben vor allem für die Menschen, die bei uns arbeiten, sind deutlich gestiegen.“

Die Tagung der Synode im Haus der Evangelischen Kirche (Adenauerallee 37, 53113 Bonn) ist wie immer öffentlich.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 03.11.2014



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.