Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 07.08.2020

Der HERR wird Zion wieder trösten. Sacharja 1,17

Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt. 2.Korinther 1,10

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Einladung zur Passions- und Fastenzeit in Bonn:

Nachdenken über den Kreuzestod Jesu

„Musste Jesus sterben?“ Zu dieser zentralen Glaubensfrage spricht auf Einladung des Ökumenischen Seniorenkreises Klupp `91 Altbischof Klaus Wollenweber am Donnerstag, 20. März 1914, 16.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindeforum Bonn-Auerberg.

Das Kreuz Christi, hier in kunstvoller Gestalt aus El Salvador, gibt immer wieder Anlass zum theologischen Nachdenken (Foto: J. Rott) LupeDas Kreuz Christi, hier in kunstvoller Gestalt aus El Salvador, gibt immer wieder Anlass zum theologischen Nachdenken (Foto: J. Rott)

Es ist und bleibt theologisch eine spannende Glaubensfrage nicht nur zur Passionszeit: Mußte Jesus sterben, damit Menschen aus der Starrheit des eigenen Willens und des Denkens herausgeholt werden, in die Weite und Freude der Gnade und Vergebung des Gottes der Liebe? Ein Ziel dieser öffentlichen Veranstaltung ist es, daran erinnern, "dass das Kreuz auf Golgatha für die ganze Welt zum Zeichen geworden ist, dass der christliche Gott kein höheres, fernes Wesen ist, sondern der menschlich ganz nahe Gott des Lebens, der Leiden kennt und bis in den Tod und über den Tod hinaus an unserer Seite bleibt“, so Klaus Wollenweber, langjähriger Bischof in Görlitz und ehemals Pfarrer an der Bonner Kreuzkirche. Gäste sind herzlich willkommen.

Donnerstag, 20. März 2014, 16.30 Uhr
Evangelisches Gemeindeforum Auerberg, Helsinkistr. 4, 53117 Bonn
(Straßenbahn-Linie 61 "Pariser Straße")

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 11.03.2014



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.