Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Aus der Reihe: "Kanzelreden in der Kreuzkirche":

Burkhard Mohr auf der Kanzel der Kreuzkirche: "Wenn ich mal nicht mehr PIN ..."

Der bekannte Bonner Karikaturist Burkhard Mohr ist am Sonntag, 25. Mai 2014, um 18.00 Uhr Gast der illustren Reihe "Kanzelreden in der Kreuzkirche" am Bonner Kaiserplatz. Freuen Sie sich auf eine ganz besondere, anschauliche Bibelauslegung! 

"Wenn ich mal nicht mehr PIN ..." Burkhard Mohrs Zeichnung, eigens zur seiner eigenen Kanzelrede 2014 in der Kreuzkirche Lupe"Wenn ich mal nicht mehr PIN ..." Burkhard Mohrs Zeichnung, eigens zur seiner eigenen Kanzelrede 2014 in der Kreuzkirche

Das Motto seiner Kanzelrede wie die Bibelstelle, die er interpretiert, hat Burkhard Mohr selbst ausgewählt. "Wenn ich mal nicht mehr PIN ..." heißt die Überschrift zu seinen persönlichen wie geistreichen Gedanken zu dem biblischen Psalmwort "Meine Augen sehen stets auf den Herrn; denn er wird meinen Fuß aus dem Netz ziehen" (Psalm 25, Vers 15).

Mohrs Kanzelrede wird musikalisch ebenso geistreich gerahmt vom Bonner Lutherkirchenkantor Berthold Wicke an der Orgel. Der Eintritt zu der etwa einstündigen Veranstaltung ist frei.

Veranstalter sind das Evangelische Forum Bonn und die Kreuzkirchengemeinde. Gemeinsam laden beide regelmäßig prominente Zeitgenossen aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft ein, auf der Kanzel der größten evangelischen Kirche am Mittelrhein eine selbstgewählte Bibelstelle auszulegen. (www.kreuzkirche-bonn.de)

Zur Person: Burkhard Mohr

1959 geboren in Köln, 1978 bis 1984 Studium der Malerei und Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in München, 1984 bis 1986 Studium an der Académie-des-Beaux-Arts in Charleroi (Belgien) unter anderem Bronzeguss – davon ein Jahr als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 1987 Lehre als Schmied in Fleurus (Belgien), 1988 Rückkehr nach Deutschland – Start der Karriere als Karikaturist.

Burkhard Mohr zeichnet unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, das Handelsblatt, den Bonner General-Anzeiger, die Stuttgarter Zeitung, die Neue Osnabrücker Zeitung, die Sächsische Zeitung, die Zeitschrift „Cicero“ und viele andere Publikationen. Der Künstler lebt und arbeitet in Königswinter bei Bonn. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. (www.burkhard-mohr.de)

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 05.05.2014



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.