Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 15.08.2020

Bedrückt nicht die Witwen, Waisen, Fremdlinge und Armen! Sacharja 7,10

Was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt. 1.Korinther 1,28

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Tag des Religionsunterrichts 2014

Vater-Mutter-Kind? Familie haben alle!

Die Lebensform Familie steht im Zentrum des diesjährigen Tags des Religionsunterrichts in Bonn. Beginn ist am Mittwoch, 19. November, um 11 Uhr im Haus der Kirche Bonn.

Alexandra Maxeiner/Anke Kuhl: Alles Familie! Illustrationen von Anke Kuhl.© 2010 by Klett Kinderbuch, Leipzig. Alexandra Maxeiner/Anke Kuhl: Alles Familie! Illustrationen von Anke Kuhl.© 2010 by Klett Kinderbuch, Leipzig.

Mit zwei Vorträgen, Diskussion und Workshops geht das Evangelische Schulreferat der Frage nach, wie Religionslehrerinnen und -lehrer wertschätzend mit den heute sehr unterschiedlichen Lebenssituationen der Schülerinnen und Schüler umgehen können. Gibt es biblische oder theologische Kriterien für ein gelingendes Zusammenleben von Kindern und Eltern?

"'Familie' in der Bibel. Was ist daran der Orientierung wert?", fragt Dr. Rainer Stuhlmann, Theologe und früherer Schulreferent. Der Psychologe, Therapeut und Beratungsstellen-Leiter Thomas Dobbek erklärt, "Wie Kinder heute leben". Nach beiden Vorträgen besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Am Nachmittag werden vier Workshops zu folgenden Themen angeboten: "Herzfiguren" als Hilfe, Gefühle darzustellen, der Auftritt des zwölfjährigen Jesus im Tempel als Pubertätsgeschichte, Aussagen des Neues Testaments zur Heiligen Familie sowie "Liebe ist nicht einfach, eher zweifach".

Die EKD-Handreichung "Zwischen Autonomie und Angewiesenheit: Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken" zur Familie hat in der Öffentlichkeit eine große Debatte hervorgerufen. Der Schwerpunkt der Handreichung lag auf sozialpolitischen Fragen, trotzdem richtete sich die Diskussion vorrangig auf die Frage, wie unterschiedliche Lebens- und Familienformen (theologisch) bewertet werden sollen oder können.

Die Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen, die Lehrerinnen und Lehrern in der Schule begegnen, ist Ausdruck einer sich wandelnden Gesellschaft. Zwar wünschen sich die meisten Menschen eine stabile Familie und Partnerschaft, in der Realität gibt es jedoch zunehmend auch die Erfahrung, dass Beziehungen scheitern, Ehen auseinandergehen. Viele Kinder und Jugendliche leben heute nicht mehr mit beiden Elternteilen zusammen, sie leben in sogenannten "Patchworkfamilien" oder mit einem Elternteil. Hinzu kommen Kinder, deren Eltern in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften leben. Wie wird der Religionsunterricht dieser Situation gerecht?

Der Tag des Religionsunterrichts findet am Mittwoch, 19. November 2014, von 11 bis 16.30 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche Bonn, Adenauerallee 37, statt. Die Vorträge beginnen um 11.15 Uhr. In der Mittagspause präsentiert die Mediathek des Schulreferats Bücher, Lernkoffer, DVDs und andere Unterrichtsmaterialien, die sofort entliehen werden können. Die schulspezifischen Workshops finden von 14 bis 16 Uhr statt.

Das Evangelische Schulreferat in Bonn ist Anlaufstelle für alle evangelischen Religionslehrkräfte an den allgemeinbildenden Schulen in den Kirchenkreisen An Sieg und Rhein, Bad Godesberg-Voreifel und Bonn. Es ist unter anderem zuständig für die Fort- und Weiterbildung von Religionslehrerinnen und Religionslehrern in den drei Kirchenkreisen.

 

EB /gar / Evangelisches Schulreferat Bonn - Ekir.de / 14.11.2014



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.