Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Weltweite Frauenbewegung lenkt den Blick dieses Jahr auf Ägypten

Internationaler Weltgebetstag 2014 am 7. März auch in Bonn und der Region

Frauen und inzwischen auch viele Männer aus der ganzen Welt feiern am ersten Freitag im März den Weltgebetstag 2014. Auch in Bonn und der Region laden am 7. März zumeist ökumenische Projektgruppen zu Gottesdiensten und Feiern.

Sie setzen ein mutiges Zeichen: demonstrierende Frauen in Ägypten (Foto: World Student Christian Federation WSCF) LupeSie setzen ein mutiges Zeichen: demonstrierende Frauen in Ägypten (Foto: World Student Christian Federation WSCF)

Im Mittelpunkt steht 2014 Ägypten. In Bonn gibt es neben vielen Gottesdiensten in den Stadtteilen auch einen ökumenischer Zentralgottesdienst in der Stiftskirche Bonn-Innenstadt um 15.00 Uhr. Weitere Gottesdienste: St. Mariä Hilf in Alfter-Volmershoven (Heidgen) um 15.00 Uhr, St. Sebastian in Bornheim-Roisdorf um 15.00 Uhr, St. Aegidius Bornheim-Hemmerich um 16.00 Uhr, Mariä Heimsuchung Alfter-Impekoven um 17.00 Uhr, St. Edith Stein Bonn-Brüser Berg um 17.30 Uhr, Apostelkirche Bonn-Tannenbusch um 18.00 Uhr, Pauluskirche Friesdorf um 18.00 Uhr, Auferstehungskirche Venusberg um 18.00 Uhr, Gemeindeforum Auerberg um 19.00 Uhr, St. Matthäus Alfter um 19.00 Uhr, Thomaskirche Röttgen um 19.30 Uhr (die Übersicht wird laufend ergänzt).

Das offizielle Themaplakat des Weltgebetstags 2014 LupeDas offizielle Themaplakat des Weltgebetstags 2014

Pfarrerin Dagmar Gruß, Synodalbeauftragte für Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Bonn, erwartet allein in Bonn mehr als 2.000 Frauen, Männer und Kinder, die die Weltgebetstags-Gottesdienste besuchen werden. „Wasserströme in der Wüste“ lautet dieses Jahr das Motto, gestaltet von Frauen aus Ägypten, die die Forderungen der ägyptischen Revolution in den Mittelpunkt des Weltgebetstages (WGT) stellen: Freiheit, menschliche Würde, soziale Gerechtigkeit. „Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass Frieden und Gerechtigkeit sich Bahn brechen auch über alle Konfessions- und Religionsgrenzen hinweg wie Wasserströme in der Wüste", betont Pfarrerin Gruß und weiß sich verbunden mit Menschen in mehr als 170 Ländern, in denen am ersten Freitag im März der Weltgebetstag gefeiert wird.

Rund um die Gottesdienste finden in vielen Kirchengemeinden Empfänge statt, mit Spezialitäten und Informationen aus Ägypten. Auch in Kindertagessstätten und Schulen sind die Inhalte des WGT Thema. Mit den Kollekten der Gottesdienste werden Projekte für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt unterstützt, unter anderem auch zwei ägyptische Frauenprojekte. Die Organisation AUEED und die „FriedensFrauenWeltweit“ setzen sich vor Ort für Mädchenbildung und die Mitbestimmung von Frauen ein. (Weitere Infos: www.weltgebetstag.de)

So entstand der Weltgebetstag

Zur Historie des Weltgebetstages: In Deutschland fanden die ersten Weltgebetstags-Gottesdienste nach dem 2. Weltkrieg statt – seitdem wächst die ökumenische Weltgebetstags-Bewegung kontinuierlich. Jedes Jahr beteiligen sich in Deutschland über 1 Millionen Frauen, Männer und Kinder an den Gottesdiensten. Die Weltgebetstags-Bewegung entstand 1887 in den Vereinigten Staaten und steht für ‚Informiertes Beten - betendes Handeln’. Ein Aspekt des Handelns ist die finanzielle Förderung von Frauen- und Mädchenprojekten durch die WGT-Kollekte. 2012 hat das Deutsche Weltgebetstagskomitee über 2,8 Mio. € für 95 Frauenprojekte weltweit bewilligt.

Weitere Infos zum Weltgebetstag am 7. März 2014 in Bonn:
Pfarrerin Dagmar Gruß, Synodalbeauftragte im Kirchenkreis Bonn: Tel. 0228 - 64 72 93
E-Mail: d.gruss@bonn-evangelisch.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 12.02.2014



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.