Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Evangelisches Forum Bonn und der Ökumenische Seniorenkreis Klupp `91 laden ein:

Dietrich Bonhoeffer – Helmuth James von Moltke: „Ein Spaziergang auf Rügen“

Dietrich Bonhoeffer und Helmuth James von Moltke stehen im Mittelpunkt einer sicher anregenden Veranstaltung mit dem bekannten Bonhoeffer-Biographen Dr. Ferdinand Schlingensiepen am Donnerstag, 16. April 2015, 16.30 Uhr im Auerberger Gemeindeforum.

Einladung zu einer besonderen Veranstaltung LupeEinladung zu einer besonderen Veranstaltung

Zwei aufrechte deutsche Patrioten, Dietrich Bonhoeffer und Helmuth James von Moltke, wurden vor 70 Jahren ermordet, weil sie dem Widerstand gegen Hitler angehörten. Bonhoeffer wurde in den Morgenstunden des 9. April 1945 im KZ Flossenbürg erhängt und verbrannt. Am Sonntag davor hatte Bonhoeffer mit anderen Gefangenen noch eine Morgenandacht gehalten und über die Tageslosung „Durch seine Wunden sind wir geheilt“ gesprochen. Wenige Wochen vorher, am 23. Januar 1945, war Helmuth James von Moltke, Gründer und Vordenker des Kreisauer Kreises, im Gefängnis Plötzensee in Berlin hingerichtet worden. Im Auftrag der Abwehr unter Canaris waren Bonhoeffer und Moltke im April 1942 gemeinsam nach Norwegen gereist. Damit trafen zwei der prominentesten evangelischen Christen unter den Männern des Widerstandes zusammen, und beide vertraten entgegengesetzte Auffassungen über den Widerstand gegen Hitler. Über ihre unterschiedlichen Konzepte, insbesondere ob man Hitler ermorden dürfe, werden sich die beiden auf einem fünfeinhalbstündigen Spaziergang am 11. April 1942 auf Rügen auseinandergesetzt haben. Wegen Eisgangs war die Fähre nach Schweden ausgeblieben.

Dr. Ferdinand Schlingensiepen (Düsseldorf), geb. 1929, war u.a. als Vorsteher der Kaiserswerther Diakonie tätig. Seine Bonhoeffer-Biographie ist ein Standardwerk zum Leben des Theologen und Widerstandskämpfers. Schlingensiepen spricht auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Evangelischen Forums Bonn und des Ökumenischen Seniorenkreises Klupp ʾ91 am Donnerstag, 16. April 2015, 16. 30 Uhr, im Evangelischen Gemeindeforum Bonn-Auerberg (Helsinkistr. 4).

Der Vortrag „Ein Spaziergang auf Rügen“ gibt Einblicke in das unterschiedliche Denken der beiden wichtigsten Gruppierungen im deutschen Widerstand gegen Hitler.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Rott/ger / 25.03.2015



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.