Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
„Literatur über Grenzen“

9. Bonner Woche der Kulturen: „Lesung – Dialog – Begegnung“

Von Donnerstag, 1. Dezember, bis Samstag, 10. Dezember 2016, lädt das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) und die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA) zur „9. Bonner Woche der Kulturen“ ein.

Die 9. Bonner Woche der Kulturen: Hier steht Literatur im Mittelpunkt – als Spiegel unserer Gesellschaft, der zum Nachdenken bewegt und den Dialog fördert. Die 9. Bonner Woche der Kulturen: Hier steht Literatur im Mittelpunkt – als Spiegel unserer Gesellschaft, der zum Nachdenken bewegt und den Dialog fördert.

Das Motto lautet „Literatur über Grenzen“. Dazu erklärt EMFA-Leiter Dr. Hıdır Çelik: „Das kulturelle Leben in Bonn wird seit Jahrzehnten durch das interkulturelle Zusammenleben in Vielfalt geprägt. Durch die Bonner Woche der Kulturen schaffen die Beteiligten neue Kulturräume, in denen literarische Auseinandersetzungen stattfinden, die uns herausfordern, aufeinander zuzugehen. Wir möchten Bürgerinnen und Bürger aus Bonn und der Region, die ein Interesse an interkultureller Begegnung und dialogischer Auseinandersetzung zu migrations- und integrationspolitischen Themen haben, ganz herzlich einladen.“

Die Bonner Woche der Kulturen schafft seit dem Jahr 2000, alternierend zur Bonner Buchmesse Migration, alle zwei Jahre im Dezember ein Forum für interkulturelle Begegnungen in der Bundesstadt Bonn. Sie bietet mit ihrem Programm aus feierlicher Eröffnung im Haus der Geschichte, Lesungen, Diskussionsforen, Vorträgen und Ausstellungen erprobte Anlässe zum Dialog und zur Begegnung über das Medium der Kultur. Besonders die literarischen Veranstaltungen setzen sich mit unseren Kulturräumen in ihrer ganzen Vielfalt auseinander.

Eröffnung im Haus der Geschichte am 1. Dezember

Eröffnung der 9. Bonner Woche der Kulturen ist am Donnerstag, 1. Dezember um 18.30 Uhr im Haus der Geschichte (Willy-Brandt-Allee 14) durch Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Ashok Alexander Sridharan (angefragt), Pfarrer Eckhart Wüster, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und Dr. Hıdır Çelik, Bonner Institut für Migrationsforschung (BIM) e.V. und Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA / Integrationsagentur.

Musikalisch gerahmt wird die Feier durch Mustafa Seyhans „Anatolische Klänge“. Monika Seyhan liest aus ihrem Roman „Morgenland–Abendrot“. Das Buch erzählt die Geschichte einer der wohl ältesten deutsch-türkischen Familien in Köln.

Alle weiteren Veranstaltungen finden im MIGRApolis-Haus der Vielfalt (Brüdergasse 16-18) statt. Das vollständige Programm steht für Sie zum Download bereit. Um Anmeldung wird gebeten unter info@bimev.de .

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / BIM e.V. / 20.11.2016



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.