Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Herzliche Einladung

„Mit Esther klug werden“ - Gottesdienst mit getanzter Predigt

Herzliche Einladung zu einem außergewöhnlichen Gottesdienst am 10.April 2016 um 11.00 Uhr im Forum Auerberg. Das Besondere: In diesem Gottesdienst wird die Predigt getanzt! Anschließend gibt es bei einem orientalischen Imbiss die Möglichkeit zum Gespräch.

Gabriela Voß, Pfarrerin der Lukaskirchengemeinde, zeigt in ihrem besonderen Gottesdienst, dass eine Predigt nicht zwangsläufig aus Worten bestehen muss, sondern auch getanzt werden kann. LupeGabriela Voß, Pfarrerin der Lukaskirchengemeinde, zeigt in ihrem besonderen Gottesdienst, dass eine Predigt nicht zwangsläufig aus Worten bestehen muss, sondern auch getanzt werden kann.

Pfarrerin Gabriela Voß lädt zusammen mit dem Arbeitskreis „Biblischer Tanz Bonn“ (Leitung: Marlene Lautze,Texte: Susanne Müller) zu einem außergewöhnlichen Gottesdienst ein, der unter dem Motto „Mit Esther klug werden“ steht. Das Besondere: in diesem Gottesdienst wird die Predigt getanzt !
Thema ist das Buch Esther. Die Geschichte von Esther wird in verschiedenen Tanzbildern, die durch Texte begleitet werden, plastisch vor Augen geführt. So entsteht ein ganz neuer Zugang, der die Möglichkeit gibt, auf aktuelle Situationen zu übertragen.

Der Arbeitskreis Biblischer Tanz Bonn, der sich wöchentlich in der Trinitatiskirchengemeinde trifft, um Tanzprojekte im Kirchenraum zu erarbeiten, versteht Tanz als Verkündigung und tanzt deshalb ausschließlich im Gottesdienst. LupeDer Arbeitskreis Biblischer Tanz Bonn, der sich wöchentlich in der Trinitatiskirchengemeinde trifft, um Tanzprojekte im Kirchenraum zu erarbeiten, versteht Tanz als Verkündigung und tanzt deshalb ausschließlich im Gottesdienst.

Tanz im Gottesdienst

Wir Menschen sind nicht nur Kopf und Verstand, sondern auch Bauch und Emotion. Beides gehört zusammen. Traditionellerweise drückt sich das durch Musik aus. Tanzen im Gottesdienst ist selten, außer auf Kirchentagen und bei ganz besonderen Ereignissen.
Der Arbeitskreis „Biblischer Tanz“ aus Bonn ist inzwischen sehr bekannt und regelmäßig auf dem Kirchentag vertreten. Pfarrerin Gabriela Voß freut sich sehr darüber, dass Frau Lautze mit ihrer ökumenischen Tanzgruppe in Auerberg zu Gast sein wird und läd alle Neugierigen zu einer besonderen Gottesdienstfeier ein.

10. April 2016
11.00 Uhr
Forum Auerberg (Helsinkistr. 4, Bonn-Auerberg)

Im Anschluss wird es bei einem kleinen orientalischen Imbiss die Gelegenheit geben, mit den Tänzerinnen über Esther ins Gespräch zu kommen. Das Buch Esther ist die Grundlage für das jüdische Purimfest, das dieses
Jahr am 24. März fröhlich und karnevalsähnlich gefeiert wurde. Das traditionelle Gebäck zu diesem Fest sind die Hamantaschen. Wer Lust hat, mit Gabriela Voß am Samstagnachmittag, den 9.April Hamantaschen zu backen und so für einen Beitrag zum leiblichen Wohl nach dem Gottesdienst zu sorgen, kann sich per Email anmelden:g.voss@lukaskirche-bonn.de

Sich bewegen und bewegt werden, im Sinne einer lebendigen Liturgie, ist das Anliegen der Gruppe. Über Körpersprache will sie das eigene emotionale Erleben und das der Gottesdienstteilnehmer/innen vertiefen und unterstützen. LupeSich bewegen und bewegt werden, im Sinne einer lebendigen Liturgie, ist das Anliegen der Gruppe. Über Körpersprache will sie das eigene emotionale Erleben und das der Gottesdienstteilnehmer/innen vertiefen und unterstützen.

Das Buch Esther

Das Buch Esther erzählt von dem persischen König Xerxes und von Washti, seiner aufmüpfigen Frau. Es erzählt von den Juden Esther und Mordechai, die durch Klugheit und Mut ein Judenpogrom verhindern und von Haman, dem Bösewicht. Haman und seine Anhänger werden am Ende grausam bestraft. Auch wenn die Geschichte nie so passiert ist, wie das Buch des Alten Testaments sie erzählt, ist sie wahr. Sie hat den Schluss eines Märchens und den schwarzen Humor einer Satire. Den Bösen lächerlich machen nimmt ihm seinen Schrecken.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Johanna Nolte / Gabriela Voß / 05.04.2016



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.