Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Kirche und Kultur

Hanns Dieter Hüsch – „Poet unter den Kabarettisten“

Zu einer Hommage an den Kabarettisten und Poeten Hanns Dieter Hüsch lädt anlässlich dessen 10. Todestages der „Klub `91“ am Donnerstag, 14. Januar 2016, 16.30 Uhr im Bonner Auerberg ein.

Am 6. Dezember 2005 starb der Ausnahme-Clown, Eulenspiegel und „Kleinkünstler“ Hanns Dieter Hüsch, als den er sich selbst bezeichnete, und der der Gesellschaft des Nachkriegsdeutschlands jahrzehntelang den unbequemen Spiegel vorgehalten hat. Hüsch wurde 1925 in Moers am Niederrhein geboren. Nach dem Studium landete er 1947 in Mainz beim Studentenkabarett „Die Tol(l)eranten“. Später wird er Mitbegründer des Kabaretts „Arche Noah“. Hüsch war ein Meister der der Beobachtung und der beiläufigen Pointierung, ein phantasievoller und witziger Erzähler.

Die evangelische Kirche war ihm immer nah, die Johanneskirche in Köln-Klettenberg wurde seine geistliche Heimat und sieben Jahre vor seinem Tod, 1998, bekannte er: "Ich kann mir ein Leben ohne Taufe und ohne Beerdigung nicht vorstellen." Auch auf Kirchentagen war Hüsch regelmäßig Gast und Mitarbeiter mit ausgesuchten Kabarett-Programmen. Der Bundespräsident Rau würdigte ihn 2000 in seiner Laudatio aus Anlass seines Bühnabschnitts Hüsch einen „Poeten unter den Kabarettisten“.

Johannes Metzdorf-Schmithüsen, bis zu seiner Pensionierung 20 Jahre Studentenpfarrer in Trier, erinnert an den großen Komödianten auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Evangelischen Forums Bonn und des Ökumenischen Seniorenkreises Klupp ʾ91 am Donnerstag, 14. Januar 2016, 16. 30 Uhr, im Evang. Gemeindeforum Bonn-Auerberg (Helsinkistr. 4), und lässt dabei einige Glanzstücke zum Funken bringen.  

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Rott/ger / 31.12.2015



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.