Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Musik und mehr: April und Mai 2016

Großes Köln-Bonner Musikprojekt: Leonard Bernstein "Mass"

Es ist ein grandioses Werk in einem Crossover-Mix von Rock über Musical bis Chorsinfonik: Leonard Bernsteins "Mass". Thomas Neuhoff, Kantor der Bonner Lukaskirche, bringt es mit einem Begleitprogramm zur Aufführung, 10. Mai, 20 Uhr Kölner Philharmonie.

Die "Mass" von Leornard Bernstein, ein Werk von 1971, ringt um die spannende Frage: Wie lässt sich Glauben zeitgemäß vermitteln? LupeDie "Mass" von Leornard Bernstein, ein Werk von 1971, ringt um die spannende Frage: Wie lässt sich Glauben zeitgemäß vermitteln?

Thomas Neuhoff wird die "Mass" im Rahmen des Festivals "Acht Brücken.Musik für Köln", das in diesem Jahr unter dem Motto steht „Musik und Glaube“, präsentieren. Und zwar mit dem Philharmonische Chor Bonn Chor, dem Bach-Verein Köln, dem Jugendchor der Lukaskirche sowie einem Jugendprojektchor mit Schülerinnen und Schülern aus der Region Köln-Bonn.

Musikalischer Gottesdienst am 24. April in der Lukaskirche

Den kirchlichen Bezug stellt Pfarrer Michael Schäfer am Sonntag, 24. April 2016, 11.00 Uhr in einem musikalischen Gottesdienst in der Lukaskirche Bonn (Kaiser-Karl-Ring 25, 53111 Bonn) her. Unter dem Motto »Kadosh Adonai / Sanctus Dominus: Bernstein und die Weltreligionen« thematisiert er die multireligiösen Aspekte in »Mass« zusammen mit Mitgliedern der Chöre und Kantor Thomas Neuhoff.

Musikalisch-Theologische Einführung und Komponistenportrait in Bonn und Köln

Zur Einführung in das selten aufgeführte und komplexe Werk des amerikanischen Komponisten, um seine musikalische Sprache, aber auch die theologischen und politischen Hintergründe des Stücks besser zu verstehen, haben Bach-Verein und Philharmonischer Chor ein umfangreiches Begleitprogramm erarbeitet(siehe Flyer Begleitprogramm).

Der Bonner KantorThomas Neuhoff verbindet immer wieder klassische und zeitgenössische Stile und fragt nach gesellschaftspolitisch relevanten Aussagen in der Musik (Foto: Lukaskgm.) LupeDer Bonner KantorThomas Neuhoff verbindet immer wieder klassische und zeitgenössische Stile und fragt nach gesellschaftspolitisch relevanten Aussagen in der Musik (Foto: Lukaskgm.)

Besondere Aufmerksamkeit verdienen zudem die Musikalisch-Theologische Einführung, Sonntag, 10. April 2016, um 11.00 Uhr in der evangelischen Trinitatiskirche Köln (Filzengraben) sowie das das Komponistenporträt Sonntag 17. April, 11.00 Uhr im Beethoven-Haus in Bonn.

Zu empfehlen ist auch die Präsentationen von Schülerinnen und Schülern Kölner und Bonner Schulen, die sich im Rahmen eines eigenen Schülerprojekts einen Zugang zu Bernsteins Werk erarbeitet haben.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 04.04.2016



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.