Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 12.08.2020

Lass deine Augen offen sein für das Flehen deines Knechts und deines Volkes Israel, dass du sie hörst, sooft sie dich anrufen. 1.Könige 8,52

Jesus spricht: 

Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. Johannes 14,14

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Zu Gast auf der Kanzel der Bonner Kreuzkirche

Prof. Dr. Ulrich Blum hält Kanzelrede: „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“

Ulrich Blum, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung an der Martin Luther Universität Halle-Wittenberg, ist zu Gast in der Reihe "Kanzelreden": Am Sonntag, 22. Januar 2017, 18.00 Uhr in der Evangelischen Kreuzkirche in Bonn.

Prof. Dr. Blum ist zu Gast bei der traditionsreichen Reihe Kanzelreden in der Bonner Kreuzkirche. (Foto: Uni Halle) LupeProf. Dr. Blum ist zu Gast bei der traditionsreichen Reihe Kanzelreden in der Bonner Kreuzkirche. (Foto: Uni Halle)

Prof. Dr. Blum, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung an der Universität Halle-Wittenberg, wird eine Bibelstelle aus dem Johannesevangelium aus: „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen …“ (Joh 14,2). Die biblischen Ordnungsgedanken für eine verworrene ökonomische Welt sind Thema seiner Kanzelrede.

Das Evangelische Forum Bonn und die Bonner Kreuzkirchengemeinde laden herzlich zur Kanzelrede von Prof. Dr. Ulrich Blum ein: am Sonntag, 22. Januar 2017, 18.00 Uhr, Kreuzkirche, Kaiserplatz Bonn.

Musikalisch gerahmt wird die Rede mit Johann Sebastian Bachs Kantate „Tritt auf die Glaubensbahn“ von Ingo Haberl (Bariton), Chiharu Mitsuoka (Oboe) und Markus Kiefer (Orgel).

Blum geht in seiner Kanzelrede dem biblischen Ordnungsgedanken für eine verworrene ökonomische Welt auf den Grund. LupeBlum geht in seiner Kanzelrede dem biblischen Ordnungsgedanken für eine verworrene ökonomische Welt auf den Grund.

Die „Kanzelrede“ ist eine Sprachform, die zwischen der Predigt und dem Vortrag anzusiedeln ist. Sie legt einen biblischen Text aus und wird von der Kanzel gehalten. Menschen des „öffentlichen Lebens“ werden gebeten, einen Bibeltext ihrer Wahl aus ihrer persönlichen Perspektive zu beleuchten. Einen zweiten Schwerpunkt bildet die Kirchenmusik, die die Kanzelrede nicht nur rahmt, sondern eine alternative Form der Interpretation biblischer Texte bietet. Das Evangelische Forum Bonn setzt die Veranstaltungsreihe, in der zuletzt der Journalist und Autor Arnd Brummer zu Gast war auch 2017 fort. Weitere Gäste in der Reihe sind:

12.02.17
Johano Strasser, Publizist
12.03.17
Dietmar Kanthak, Journalist
30.04.17
Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates
18.06.17
Frank Heuel, Dramaturg und Schauspieler, fringe ensensemble
09.07.17
Prof. Dr. Dr. h.c. Christfried Brödel, Kirchenmusiker
03.09.17
Dr. Eike Christian Hirsch, Publizist
12.11.17
Dr. Britta Martini, Kirchenmusikerin

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / 15.01.2017



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.