Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Bild-LupeDie einladende Installation im Kirchenpavillon motiviert, den persönlichen Fokus auf das Danken auszurichten. (Foto: Leon Fermor)

Das große Jahresthema im Evangelischen Kirchenpavillon

Öfter mal Danke sagen

Die Themen-Aktion „Dankbarkeit“ im Kirchenpavillon am Kaiserplatz erfreut sich bemerkenswerter Resonanz.

„Gott sei Dank“ – für manche mag dies nur eine Floskel sein. Doch diese  Worte sind der fein gewählte Willkommensspruch, der sich freundlich-plakativ auf der Installation des Themas im Innenraum des evangelischen Kirchencafé in der Bonner City zu erkennen gibt.

Martina Baur-Schäfer, Leiterin des Kirchenpavillons, freut sich über den großen Zuspruch, den diese Aktion mitten im Alltag der Stadt findet. „Unser Ziel ist es immer, mit der Jahresaktion ein Thema zu setzen, dass sowohl Christen als auch Menschen anderer Religionen wie Atheisten zugänglich ist, das zum Nachdenken anregt und dabei immer etwas christlich Erkennbares beinhaltet.“

Dankbarkeit ist das dritte Jahresthema des Kirchenpavillons seit Winter 2014. Es lädt die zahlreichen Besucherinnen und Besucher unter verschiedenen Fragestellungen ein, ihren „Fokus des Alltags für einen Moment auf die Dankbarkeit im Leben zu richten“, erläutert Martina Baur-Schäfer.

Mitmachen!

Ähnlich wie bei den Jahresthemen zuvor ist auch das Thema Dankbarkeit eine Aktion zum Mitmachen: Auf Klemmbrettern findet sich jede zweite Woche eine neue Frage, wofür man dankbar ist. Die persönlichen Antworten und Gedanken dazu können Besucher auf einen Zettel schreiben und platzieren diesen vor eine Lichtwand. Dort fängt er, Dank seiner lichtreflektierenden Rückseite, an zu leuchten. Auf diese Weise erscheint die persönliche Dankbarkeit in neuem Licht. Inzwischen gibt es insgesamt 26 Fragestellungen. 

Danken macht glücklich

Anstoß für das Projekt gab laut Martina Baur-Schäfer eine klinische Studie mit zwei Vergleichsgruppen. Eine von ihnen musste ein „Dankbarkeitstagebuch“ führen, mit dem Ergebnis, dass diese Gruppe eine viel positivere Lebenseinstellung bei sich ausmachte. Dankbarkeit macht glücklich. Und dieses Glück sollen die Menschen nicht nur im Kirchenpavillon spüren, sondern auch zuhause, bei Arbeit, mitten im Alltag, wünscht sich Martina-Baur-Schäfer.

Das Dankbarkeits-Projekt wurde entwickelt vom Kölner Innovationsteam Komplementaer in Kooperation mit Kirchenpavillon Bonn. Die Aktion läuft bis Herbst dieses Jahres.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Leon Fermor / 13.07.2017



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.