Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 06.08.2020

Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Psalm 103,10

Wir glauben, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden. Apostelgeschichte 15,11

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
Evangelischer Kirchenkreis Bonn

Gottes Segen zur Einführung des neuen Bonner KSVs

Im Rahmen eines festlichen Abendmahlsgottesdienst wurden die neuen Mitglieder im Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Bonn am Samstag in der Krypta der Kreuzkirche in ihr Amt eingeführt. Großer Dank auch an die scheidenden Vorstandsmitglieder.

Mit Gottes Segene: der neu gewählte KSV des Kirchenkreises Bonn mit Superintendent Eckart Wüster beim Gottesdienst in der Krypta der Kreuzkirche (Foto: J.Gerhardt) LupeMit Gottes Segene: der neu gewählte KSV des Kirchenkreises Bonn mit Superintendent Eckart Wüster beim Gottesdienst in der Krypta der Kreuzkirche (Foto: J.Gerhardt)

Die Kreissynode Bonn hatte im Herbst Pfarrerin Dr. Wibke Janssen als Skriba, die dritte Theologenstelle im Kreissynodalvorstand (KSV), gewählt sowie Dr. Jürgen Reifarth und Jürgen Fielitz auf zwei von vier für Laien vorgehaltene Plätze im wichtigsten Leitungsgremium im Kirchenkreis Bonn. Zudem war der Herseler Pfarrer Eckart Wüster in seinem Amt als Superintendent bestätigt worden.

Die Neu- und Wiedergewählten erhielten jetzt Gottes Segen und Zuspruch für ihre Arbeit im wichtigsten Leitungsgremium des Kirchenkreises. Dr. Jürgen Reifarth gehört zur Lukaskirchengemeinde (Bonn-Altstadt und Nordstadt), Jürgen Fielitz zur Kirchengemeinde am Kottenforst (Bonn-Röttgen und Alfter) und Dr. Wibke Janssen unterrichtet als evangelische Pfarrerin Religionsunterricht an der erzbischöflichen Liebfrauenschule in Bonn. Alle Plätze im siebenköpfigen KSV sind auf acht Jahre gewählt, in dem damit - gut evangelisch gilt das für alle Leitungsgremien - immer mehr Laien als Theologen sitzen.

Superintendent Wüster dankt zum Abschied Marie Helene Grabs (v.l.), Martina Maur-Schäfer und Henrich Fenner (Foto: J.Gerhardt) LupeSuperintendent Wüster dankt zum Abschied Marie Helene Grabs (v.l.), Martina Maur-Schäfer und Henrich Fenner (Foto: J.Gerhardt)

Der stellvertretende Bonner Superintendent, Synodalassessor Pfarrer Wolfgang Harnisch, erinnerte in seiner Predigt mit der "Barmer Theologischen Erklärung" an die Grundlagen der Reformation: "Christus allein ist unser Maßstab, der uns auch davor bewahrt, uns selbst zu wichtig zu nehmen." Gottes Wort einer der christlichen Botschaft gegenüber zunehmend gleichgültigen Welt zu verkünden sei heute eine ähnlich große Herausforderung wie zu Zeiten Martin Luthers vor 500 Jahren. "Das brauchen wir viel Phantasie, Mut und vor allem Gottes Geist", betonte Harnisch.

Gottes Segen auch für zwei Stellvertreter für Laienposten im Bonner KSV: die eine wiedergewählt, Dorothea Geffert, der andere erstmals dabei, Carsten Schneider (beide Kirchengemeinde Vorgebirge).

Herzlicher Dank zum Abschied

Zugleich wurden im Gottesdienst mit großem Dank Martina Baur-Schäfer und Henrich Fenner verabschiedet, die nicht wieder kandidiert hatten und nun aus dem KSV ausscheiden genauso wie die Stellvertreterin Marie Helene Grabs. Superintendent Eckart Wüster würdigte alle drei persönlich im Gottesdienst und dankte für das "reiche, ehrenamtliche Engagement, das immer wieder Voraussetzung ist für eine lebendige evangelische Kirche".

Zuvor Erkundungstour durch den Kirchenkreis

Der Festtag begann für interessierte, neu gewählte Presbyterinnen und Presbyter mit einer Erkundungstour durch den Kirchenkreis. Superintendent Wüster führte die gewählten Vertreter aus Bonn, Bornheim und Alfter vom Haus der Evangelischen Kirche in der Adenauerallee 37 (Sitz der Verwaltung, Superintendentur, Erwachsenenbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising sowie Beratungsstelle, Schulreferat und Kindergarten-Fachberatung) zum Haus der Vielfalt-Migrapolis in der Brüdergasse (Sitz der Evangelischen Flüchtlings- und Migrationsarbeit) zum Kirchenpavillon vor der Kreuzkirche. Hier schloss der persönliche Rundgang mit einem Imbiss im Kirchencafé.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 29.01.2017



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.