Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service
500 Jahre Reformation in Bonn

Luther lesen in der Kreuzkirche

Ab Mittwoch, 21.Juni 2017, lädt die Kreuzkirchengemeinde in der Bonner Innenstadt zu einer neuen Reihe an: Luther-Lesen. An fünf Abenden wird im Gemeindehaus Adek (An der Evangelischen Kirche 6) von 19.00-21.00 Uhr Luther im Original gelesen.

Luther lesen im Gemeindehaus der Kreuzkirchngemeinde direkt am Hofgarten in der Bonner Innenstadt (Foto: J. Gerhardt). LupeLuther lesen im Gemeindehaus der Kreuzkirchngemeinde direkt am Hofgarten in der Bonner Innenstadt (Foto: J. Gerhardt).

Wann hat man schon einmal die Gelegenheit Luther im Original zu lesen? Und sich darüber mit andern auszutauschen? Aufgrund vieler Nachfragen, die wichtigsten Luther-Schriften einmal kennen zu lernen und sie auch als Laie allgemeinverständlich zu besprechen, bietet die Evangelische Kreuzkirchengemeinde ab Mittwoch, 21.Juni 2017 im Reformations-Jubiläumsjahr eine neue Reihe an: Luther-Lesen. Als erstes wird die berühmte Freiheitsschrift Martin Luthers gelesen: Von der Freiheit eines Christenmenschen.

Die Termine sind jeweils mittwochs (21.06./ 28.06./ 12.07./ 19.07./ 26.07) im Gemeindehaus Adek (An der Evangelischen Kirche 6, Bonn-Innenstadt), von 19.00 bis 21.00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Kreuzkirchenpfarrer Gerhard Schäfer: Tel. 0228-33888080, g.schaefer@kreuzkirche-bonn.de

Weitere Termine zum Reformationsjubiläum finden Sie hier auf bonn-evangelisch.de. Ein Höhepunkt: Die deutschlandweit größte Reformations-Gala im Telekom Dom am 31. Oktober. LupeWeitere Termine zum Reformationsjubiläum finden Sie hier auf bonn-evangelisch.de. Ein Höhepunkt: Die deutschlandweit größte Reformations-Gala im Telekom Dom am 31. Oktober.

Von der Freiheit eines Christenmenschen

Luthers Freiheitsschrift aus dem Jahr 1520 zählt zu den sogenannten reformatorischen Hauptschriften Luthers und zu den bedeutendsten Publikationen der Reformationszeit. Dem Menschen wird dort erstmals eine biblisch begründete Freiheit zugesprochen, die er so nach der mittelalterlichen Ordnung nicht hatte. Die Freiheitsschrift Martin Luthers nahm dadurch – von ihm selbst ungewollt – bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Reformation; auch auf den Deutschen Bauernkrieg, da die aufständischen Bauern den Begriff Freiheit auf ihre weltliche Lebenssituation bezogen und deshalb in den Zwölf Artikeln das Ende der Leibeigenschaft von ihren Grundherren forderten. Bis heute markiert die Schrift für die evangelische Kirche ganz grundlegend die Eckpunkte von Freiheit und Verantwortung.

Weitere Infos: www.kreuzkirche-bonn.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

G. Schäfer/JoNo / 11.06.2017



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.