Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Aus Liebe

„Mein Sohn war tot und er ist wieder lebendig geworden.“ In diesem Satz des Vaters gipfelt die Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ in der Bibel. Es ist toll, wenn eine schwierige Familiengeschichte so heilt, dass nach Jahren der Entfremdung und Distanz ein Vater einen solchen Satz sagen kann.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 08.08.2020

Meine Augen sehen stets auf den HERRN; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen. Psalm 25,15

Paulus schreibt: 

Betet für uns, dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde wie bei euch und dass wir gerettet werden vor falschen und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Ding. Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2.Thessalonicher 3,1-3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Briefmarke Reinhold Schneider war ein deutscher Schriftsteller, dessen Werke zum christlich-konservativen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beitrugen. Zu seinem 100. Geburtstag wurde 2003 diese Sondermarke herausgegeben.

,,Allein den Betern kann es noch gelingen"

Vortrag zum 60. Todestag des Dichters Reinhold Schneider

Anlässlich des 60. Todestag des Dichters Reinhold Schneider laden das Evangelische Forum Bonn und der Ökumenischen Seniorenkreis Klupp 91 zu einem Vortrag von Dr. Ferdinand Schlingensiepen ein: am Donnerstag,12. April 2018, um 16.30 Uhr im Forum Auerberg.

Reinhold Schneider ist heute nur noch Spezialisten ein Begriff. Während der NS-Zeit ist Schneider, der bereits vor 1933 ein Gegner der Nationalsozialisten war, durch seine Sonette bekannt geworden, die vielfach abgeschrieben und deutschlandweit verbreitet wurden Das bekannteste ist das Sonett „Allein den Betern kann es noch gelingen“, das er 1936, im Jahr der Berliner Olympiade, geschrieben hat.

Im Nachkriegsdeutschland machte sich Schneider unbeliebt, weil er als einer der ersten Deutschen das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 zu einer patriotischen Tat erklärte. Als „Kommunist“ wurde er denunziert, weil er gegen die westdeutsche Wiederbewaffnung Stellung bezog. Der erste Bundespräsident Theodor Heuss aber machte ihn zum Träger des Ordens „Pour le Mérite“ und die Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels 1956 rehabilitierte ihn in der deutschen Öffentlichkeit.

Ausgehend vom Sonett „Allein den Betern kann es noch gelingen“ wird der Vortragende Pfarrer i.R. Dr. Ferdinand Schlingensiepen wichtige Stationen von Reinhold Schneiders Leben beschreiben und dabei auch seine Freundschaft mit dem protestantischen Liederdichter Jochen Klepper beleuchten.

Das Evangelische Forum Bonn und der Ökumenische Seniorenkreis Klupp 91 der Evangelischen Lukaskirchengemeinde laden zu einem Vortrag von Pfarrer i.R. Dr. Ferdinand Schlingensiepen ein: am Donnerstag, 12. April 2018 um 16.30 Uhr im Evangelischen Gemeindeforum Auerberg (Helsinkistr.4).

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / Joachim Rott / 02.04.2018



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.