Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Heilsame Stille

Irgendwo oben am Berg kommt plötzlich das Schild: „Hier letztmaliger Handyempfang“. Gnadenlos eindeutig. Es markiert eine Grenze. Hier hört das Leben auf.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 03.08.2020

Den Demütigen wird der HERR Gnade geben. Sprüche 3,34

Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst. Philipper 2,3

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Bundesweites Mottoplakat zum Buß- und Bettag 2018 (Bild: www.busstag.de)

Evangelische Kirche in Bonn und der Region

Einladung zu Gottesdiensten am Buß- und Bettag

Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 21. November 2018, laden auch in Bonn und der Region alle evangelischen Kirchengemeinden zu Gottesdiensten, einige ökumenisch.

 

Für den Bonner Superintendenten Pfarrer Eckart Wüster steht der Buß- und Bettag 2018  besonders für die Einladung, „über den eigenen Schatten zu springen und zu versuchen Konflikte zu beenden“. Das bundesweite Motto lautet dieses Jahr „Heute einen Krieg beenden“. Das Motto zielt, so Wüster, „auf die Überwindung der großen Konflikte in der Welt genauso wie auf ganz persönliche Auseinandersetzungen zwischen Menschen in der Familie, der Nachbarschaft oder am Arbeitsplatz“.

Auch ökumenische Gottesdienste

Als gesetzlich geschützter und arbeitsfreier Feiertag fiel der Buß- und Bettag 1994 bundesweit außer in Sachsen der Pflegeversicherung zum Opfer, „Er bleibt für uns aber auch ohne besonderen staatlichen Schutz ein Feiertag“, bekräftigt Pressepfarrer Joachim Gerhardt. Fast alle Gottesdienste würden daher in den Abendstunden zwischen 18.00 und 20.00 Uhr gefeiert, um auch Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen.

Einige Nachbargemeinden haben sich zu gemeinsamen Buß- und Bettags-Gottesdienst verabredet. Manche sind  sogar ökumenisch wie in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt (18.00 Uhr, Reuterstraße 11). Hier feiern Pfarrerin Ulrike Veermann und und der amtierende Stadtdechant und Poppelsdorfer Pfarrer Bernd Kemmerling diesen ursprünglich evangelischen Feiertag gemeinsam, auch als Abschluss der diesjährigen Friedensdekade.

Kantatengottesdienst in Endenich

Die Trinitatiskirchengemeinde Endenich lädt zu einem Kantatengottesdienst (Brahmsstraße 14, 20.00 Uhr). Aufgeführt wird eine der größten Bachkantaten „Ich hatte viel Bekümmernis“ mit Theresa Klose (Sopran), Elena Mohrs (Alt), Thomas Klose (Tenor) Ingo Wittrock (Bass), dem „Chor am Freitag“ und dem Trinitatisorchester unter der Leitung von Burkhard Müller. Pfarrer Uwe Grieser hält die Liturgie.

Gottesdienst verbindet Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis

Zu einem Gottesdienst die Stadtgrenzen übergreifend laden wieder die evangelischen Kirchengemeinden aus Hersel, Bonn-Venusberg/Ippendorf und Kessenich/Dottendorf ein, dieses Jahr um 19.30 Uhr in der Dreieinigkeitskirche in Hersel mit den Pfarrern der Gemeinden, Stefanie Graner und Ingo Siewert.

Alle Gottesdienste zum Buß- und Bettag im Kirchenkreis Bonn und weitere Infos finden Sie hier: www.bonn-evangelisch.de

Zum Buß- und Bettag: www.busstag.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger / 16.11.2018



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.