Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Social Media

Besuchen Sie den Evangelischen Kirchenkreis Bonn auch auf Facebook und Instagram.

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Leben lieben

Das Leben geht weiter. Das ist der wichtigste Satz zu diesem Sonntag. Totensonntag. Der Tag, an dem wir, wie viele andere Gemeinden auch, in unserer Kirche die Namen aller Verstorbenen aus diesem Jahr verlesen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Gottesdienste

Losung für den 30.11.2020

So spricht der HERR Zebaoth: Wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an. Sacharja 2,12

Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. Römer 8,33

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Historiker und Journalist Dr. Joseph Croitoru beleuchtet in seinem Vortrag die wechselhafte Geschichte der Kurden vom Mittelalter, über die Zeit des Osmanischen Reiches bis heute. (Bild: pixabay.de)

Eine Veranstaltung des Evangelischen Forums und Katholischen Bildungswerks Bonn:

Vortrag: Eigenstaatlichkeit in weiter Ferne – Die Kurden zwischen Aufbruch und Repression

Der Journalist und Historiker Dr. Joseph Croitoru hält am Dienstag, 29. Mai 2018 um 19.30 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche einen Vortrag zum Thema “Eigenstaatlichkeit in weiter Ferne – Die Kurden zwischen Aufbruch und Repression“.

Das Evangelische Forum Bonn und das Katholische Bildungswerk Bonn laden zu einem Vortrag von Journalist und Historiker Dr. Joseph Croitoru am Dienstag, 29. Mai 2018 um 19.30 Uhr ins Haus der Evangelischen Kirche ein. Das Thema:“Eigenstaatlichkeit in weiter Ferne – Die Kurden zwischen Aufbruch und Repression“.

In seinem Vortrag thematisiert Croitoru den Wunsch der Kurden nach einem eigenen Staat. Er beleuchtet die wechselhafte Geschichte vom Mittelalter, über die Zeit des Osmanischen Reiches bis heute. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde den Kurden von den europäischen Mächten ein eigener Staat zwar zugestanden, aber das Versprechen nicht eingehalten. So wurden sie in ihren angestammten Gebieten in den modernen Staaten Türkei, Irak, Iran und Syrien zu geduldeten Minderheiten. All ihre Versuche, einen kurdischen Staat in ihrem Stammgebiet im Irak zu gründen, scheiterten. Von den jeweiligen nahöstlichen Regimes wurden die Kurden meist politisch unterdrückt, gegeneinander ausgespielt und in zwischenstaatlichen Konflikten instrumentalisiert.
Heute verfügen die Kurden im Irak und neuerdings in Nordsyrien über selbstverwaltete Gebiete, aber ein gesamtkurdischer Staat bleibt Vision.

Wann? Dienstag, 29. Mai 2018, 19.30 Uhr
Wo? Haus der Evangelischen Kirche (Adenauerallee 37, Bonn)

Karten können für 6,00 Euro an der Abendkasse erworben werden.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JoNo / 17.05.2018



© 2020, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.