Willkommen!

Welkom - Welcome - Bienvenue!

Flaggen

> weitere Informationen

Wort zum Sonntag

Rote Pappnase

​Die Nase macht alles anders. Also die Pappnase. Sie ist das einfachste Utensil, um mit nur einem Handgriff ein Jeck zu werden. Die gängigste Form ist rot, allerdings nicht mehr aus Pappe, sondern aus Schaumstoff und damit einfach zum Aufklemmen.

> Lesen Sie weiter ...

Spenden

Newsletter

Sie sind neugierig auf alles, was rund um die evangelische Kirche in Bonn passiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

> weitere Informationen

Losung für den 19.03.2019

Alles Fleisch soll erfahren, dass ich, der HERR, dein Heiland bin und dein Erlöser. Jesaja 49,26

Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. Und die Knechte gingen auf die Straßen hinaus und brachten zusammen alle, die sie fanden, Böse und Gute; und der Hochzeitssaal war voll mit Gästen. Matthäus 22,2.10

Gottesdienste

Kerze

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

> weitere Informationen

Terminkalender

Veranstaltungen und Termine in der Region Bonn und im Kirchenkreis Bonn.

> weitere Informationen

PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

> weitere Informationen

Service

Der Evangelische Kirchenpavillon wird zur Abholstation der Altstadt-Marktschwärmerei. Ab dem 29. Oktober bekommen die Bonner hier jeden Montag von 18.30-19.30 Uhr Lebensmittel von regionalen Erzeugern. (Foto: Johanna Nolte)

Herzliche Einladung:

Eröffnung der Marktschwärmerei im Kirchenpavillon

Die Marktschwärmerei im Kirchenpavillon am Kaiserplatz ist eröffnet. Ab sofort findet dort jeden Montag um 18.30 Uhr ein ganz besonderer Markt statt: Online können Produkte von regionalen Erzeugern gekauft und im Kirchenpavillon abgeholt werden.

Ab dem 29. Oktober 2018 wird der Evangelische Kirchenpavillon am Kaiserplatz in der Bonner Innenstadt jeden Montagabend zum Marktplatz für hochwertige Lebensmittel aus unserer Region: Gemüse, Obst, Fleisch, Eier, Milchprodukte, Brot, Honig und Feinkost. In der sogenannten Marktschwärmerei bekommen Sie Produkte, die in der direkten Nachbarschaft wie Alfter, Bornheim oder Meckenheim angebaut werden. Außerdem lernen Sie die Menschen kennen, die sie herstellen. Transparenter und fairer kann man nicht regional einkaufen!

„Durch die Marktschwärmerei unterstützen wir Landwirte im Sinne eines solidarischen Handelns, in unserer Zeit ein wichtiger Faktor, insbesondere für kleinere Betriebe“, sagt Martina Baur-Schäfer, die als Leiterin des Kirchenpavillons die Türen gerne für die Marktschwärmer öffnet.

Am Montag, 29. Oktober, um 18.30 Uhr wurde die Abholstation der Marktschwärmerei Altstadt im Kirchenpavillon am Kaiserplatz mit einer Verkostung eröffnet. 

Regionale Produkte - keine langen Anfahrtswege - kein Verpackungsmüll: Das ist das Prinzip der Marktschwärmerei. Tipps zu Lagerung und Verarbeitung gibt es von den Erzeugern gratis dazu. (Foto: Pixabay) LupeRegionale Produkte - keine langen Anfahrtswege - kein Verpackungsmüll: Das ist das Prinzip der Marktschwärmerei. Tipps zu Lagerung und Verarbeitung gibt es von den Erzeugern gratis dazu. (Foto: Pixabay)

So funktioniert eine Marktschwärmerei

Von Dienstag bis Sonntag können Waren in einem Onlineshop gekauft und und per Kreditkarte oder Online-Bezahlsystem bezahlt werden. Montags von 18.30-19.30 Uhr verteilen die Erzeuger ihre Waren im Kirchenpavillon an die Kunden – Tipps zu Lagerung oder Verarbeitung natürlich inklusive.

Für Martina Baur-Schäfer ist die Marktschwärmerei die säkulare Umsetzung des christlichen Vorsatzes, die Schöpfung Gottes zu bewahren: „Man kauft nur Lebensmittel, die gerade Saison haben und aus der Region kommen. So werden lange Lieferstrecken vermieden.“ Zudem gefällt ihr, dass viele Erzeuger biologisch oder zumindest artgerecht bewirtschaften. „Und alle sind mit Leidenschaft dabei.“

Werden auch Sie Teil der Marktschwärmerei und melden Sie sich kostenlos und unverbindlich an.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Johanna Nolte / 16.10.2018



© 2019, Evangelische Kirche in Bonn und der Region
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.